Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

02.02.2017 – 14:34

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Busfahrer geschlagen Oberursel, Ortsteil: Bommersheim, Nassauer Straße Donnerstag, 02.02.2017, 06:50 Uhr

Am Donnerstagmorgen wurde in Oberursel-Bommersheim ein Busfahrer von einer unbekannten männlichen Person angegriffen und schwer verletzt. Der Täter befand sich zunächst als Fahrgast in der Buslinie "X 27". Gegen 06:50 Uhr begab sich der Mann zur vorderen Tür des Busses. Als er hier von dem Busfahrer angesprochen und nach dem Fahrschein gefragt wurde, schlug der Täter dem Geschädigten mehrmals mit der Faust ins Gesicht. An der Haltestelle "Adenauerallee" flüchtete der Schläger schließlich aus dem Bus in Richtung Adenauerpark. Der Busfahrer wurde durch die Schläge schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Täter war ca. 18 bis 25 Jahre alt, ca. 175 - 180 cm groß und kräftig. Er hatte einen Vollbart. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Mütze, einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Umhängetasche. Er soll nach Angaben von Zeugen "südländischer Herkunft" gewesen sein.

Die Polizei Oberursel hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen bzw. Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Wohnungseinbrecher überrascht Oberursel, Dornbachstraße Mittwoch, 01.02.2017, 14:00 Uhr bis 18:20 Uhr

In Oberursel wurden am Mittwoch mindestens zwei unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus ertappt. Die Einbrecher verschafften sich zwischen 14:00 Uhr und 18:20 Uhr auf unbekannte Art und Weise Zutritt in die Innenräume einer Erdgeschosswohnung in der Dornbachstraße. Dort durchwühlten sie mehrere Zimmer und entwendeten schließlich ein Handy. Die Täter wurden noch bei Tatausführung von den Wohnungseigentümern überrascht. Sie flüchteten daraufhin aus dem Haus in Richtung Feldbergstraße. Einer der Täter war ca. 15 Jahre alt, 150 - 170 cm groß und schmal. Er trug eine schwarze Mütze und eine schwarze Jacke. Sein Begleiter war etwas kleiner, 140cm bis 150 cm groß, und kräftig.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen bzw. Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. PKW-Anhänger gestohlen Oberursel-Stierstadt, Taunusstraße Sonntag, 29.01.2017, 21:30 Uhr, bis Mittwoch, 01.02.2017, 15:30 Uhr

Einen PKW-Anhänger im Wert von ca. 1.500,- Euro entwendeten unbekannte Diebe in Oberursel-Stierstadt. Der Eigentümer hatte das silber-blaue Fahrzeug der Marke "WM Meyer" mit den Kennzeichen "HG-B 1279" am Sonntagabend am Straßenrand der Taunusstraße abgestellt. Am Mittwochnachmittag, gegen 15:30 Uhr, stellte er den Diebstahl des Anhängers fest.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer (06171) 624-00 erbeten.

4. Zwei Tretroller und ein Fahrrad entwendet Steinbach, Am Schießberg Mittwoch, 01.02.2017, 16:00 Uhr, bis Donnerstag, 02.02.2017, 07:30 Uhr

Unbekannte Diebe entwendeten in der Nacht zum Donnerstag in Steinbach zwei Tretroller und ein Fahrrad. Die Täter betraten zwischen Mittwochnachmittag, 16:00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 07:30 Uhr, das Privatgrundstück in der Straße "Am Schießberg". Mit einem Draht öffneten sie eine Garagentür und entwendeten anschließend die Tretroller der Marke "GMX" sowie ein blau-graues Damenfahrrad der Marke "Hercules" aus der Garage. Der Zeitwert der Gegenstände wird auf ca. 1.000,- Euro geschätzt.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 624-00 in Verbindung zu setzen.

5. Auto beschädigt und abgehauen Bad Homburg, Mühlweg Montag, 30.01.2017, 18:00 Uhr, bis Dienstag, 31.01.2017, 11:00 Uhr

Im Mühlweg in Bad Homburg beschädigte ein/eine unbekannte/r Unfallverursacher/in einen geparkten PKW und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Eigentümer eines schwarzen BMW 530d hatte sein Fahrzeug am Montagabend, gegen 18:00 Uhr, auf einem Parkplatz im Mühlweg abgestellt. Nach seiner Rückkehr am Dienstagvormittag, gegen 11:00 Uhr, stellte er Beschädigungen am Heck seines Autos fest.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

6. Rollerfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt Oberursel, Frankfurter Landstraße Mittwoch, 01.02.2017, 07:30 Uhr

Ein Rollerfahrer wurde am Mittwochmorgen in Oberursel bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 26-jährige Mann aus Oberursel befuhr gegen 07:30 Uhr mit seinem Piaggio-Roller die Frankfurter Landstraße, aus Richtung Oberursel kommend, in Fahrtrichtung Frankfurt. An der Kreuzung zu Kurmainzer Straße bemerkte der Mann zu spät, dass der vor ihm fahrende Daimler Benz, gesteuert von einem 53-jährigen Mann aus Oberursel, verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf. Der 26-Jährige wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.200,- Euro geschätzt.

7. Beim Einfahren auf die Hauptstraße nicht aufgepasst Bad Homburg, Saalburgstraße Mittwoch, 01.02.2017, 17:30 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag in Bad Homburg entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000,- Euro. Ein 48-jähriger Autofahrer aus Bad Homburg parkte seinen Dacia Duster gegen 17:30 Uhr am Fahrbahnrand der Saalburgstraße, in Höhe der Hausnummer 97, ein. Sodann entschloss er sich jedoch zur Weiterfahrt. Bei Einfahren auf die Saalburgstraße übersah der 48-Jährige einen Toyota Auris, gesteuert von einem ebenfalls 48-jährigen Mann aus Bad Homburg, der in Richtung Triftstraße unterwegs war. In der Folge kam es zum Zusammenstoß. Der Toyota war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

8. Mit Reh zusammengestoßen Königstein, Falkensteiner Straße Mittwoch, 01.02.2017, 18:20 Uhr

Ein Sachschaden in Höhe von 2.000,- Euro entstand am Mittwochabend bei einem Wildunfall auf der Falkensteiner Straße in Königstein. Ein 55-jähriger Autofahrer aus Kronberg befuhr gegen 18:20 Uhr mit seinem Hyundai Tucson die Falkensteiner Straße, aus Richtung Falkenstein kommend, in Fahrtrichtung Königstein. Kurz vor dem Parkplatz des Taunusgymnasiums querte ein Reh die Fahrbahn. Der Mann konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit einem Tier, das am Unfallort verendete, zusammen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen