PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Mülltonne vermutlich in Brand gesetzt Schmitten, Schillerstraße Montag, 01.08.2016, 02:30 Uhr

Unbekannte Brandstifter setzten in der Nacht zum Montag im alten Stadtkern von Schmitten eine Mülltonne in Brand. Dabei wurde ein Gebäude beschädigt. Gegen 02:30 Uhr erhielten Polizei und Feuerwehr die Meldung, dass in der Schillerstraße eine Mülltonne für Papierabfälle brennen würde. Durch die Freiwilligen Feuerwehren Schmitten, Niederreifenberg und Arnoldshain konnte das Feuer, das sich mittlerweile auch auf den Hauseingang eines Mehrfamilienhauses ausgeweitet hatte, gelöscht werden. Mehrere Zeugen meldeten sich bei der Polizei und gaben an, dass sie vor dem Brand sogenannte "Knallgeräusche", so wie sie zum Beispiel beim Zünden von Feuerwerkskörpern auftreten, wahrgenommen hätten. Der derzeitige Sachschaden wird auf ca. 4.500,- Euro geschätzt.

Die Brandermittler der Kriminalpolizei Bad Homburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. Versuchter Autodiebstahl Glashütten, Landesstraße 3025 Sonntag, 31.07.2016, 19:30 bis 20:15 Uhr

Autoknacker versuchten am Sonntagabend in der Nähe von Glashütten einen schwarzen BMW 530d, im Wert von ca. 1.500,- Euro, zu entwenden. Der Halter des PKW aus Königstein hatte sein Fahrzeug gegen 19:30 Uhr auf dem Parkplatz "Glaskopf", an der L 3025, abgestellt. Nach seiner Rückkehr, gegen 20:15 Uhr, stellte er fest, dass das Schloss der Fahrertür entwendet worden war. Möglicherweise wurden der oder die Täter gestört. Sie flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

3. Auto beschädigt Neu-Anspach, Daimlerstraße Samstag, 30.07.2016, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 31.07.2016, 12:00 Uhr

In Neu-Anspach wurde am vergangenen Wochenende ein Auto zerkratzt. Der Besitzer eines braunen BMW hatte sein Fahrzeug am Samstagabend, gegen 18:00 Uhr, am Fahrbahnrand der Daimlerstraße, in Fahrtrichtung Sportplatz, abgestellt. Nach seiner Rückkehr, am Sonntagmittag, gegen 12:00 Uhr, stellte er fest, dass der PKW an der gesamten Karosserie zerkratzt war. Der dadurch entstandene Schaden wird auf ca. 1.200,- Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 erbeten.

4. Fahren unter Drogeneinfluss

Oberursel, Ortsteil: Weißkirchen, Frankfurter Landstraße Wehrheim, An der Schießmauer

Am Sonntagabend und in der Nacht zum Montag fielen unabhängig voneinander zwei Fahrzeugführer auf, die im Verdacht stehen, jeweils ein Auto unter dem Einfluss von Drogen geführt zu haben. Am Sonntag, gegen 20:30 Uhr, wurde der 20-Jährige Fahrer eines VW in der Straße "An der Schießmauer" in Wehrheim von Polizisten kontrolliert. Der Mann aus Wehrheim stand offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Gegen 00:05 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der 24-jährige Fahrer eines BMW auf. Bei der anschließenden Kontrolle des Frankfurters ergaben sich ebenfalls Anhaltspunkte für einen vorherigen Drogenkonsum. In beiden Fällen wurden Blutentnahmen durchgeführt. Die Ergebnisse stehen noch aus.

5. Verkehrsunfallfluchten

Bad Homburg, Falkensteiner Straße Samstag, 30.07.2016, 05:30 bis 17:30 Uhr

Bei einer Verkehrsunfallflucht in Bad Homburg entstand am Samstag ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro. Der Eigentümer eines roten Peugeot 208 hatte sein Fahrzeug am Samstagmorgen, gegen 05:30 Uhr, am rechten Fahrbahnrand der Falkensteiner Straße abgestellt. Gegen 17:30 Uhr stellte er Beschädigungen am Kotflügel der Fahrerseite fest. Der Verursacher hatte den Peugeot vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchiert und ist dann geflüchtet, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Friedrichsdorf, Ostpreußenstraße Sonntag, 31.07.2016, 01:30 bis 11:00 Uhr

Ein Sachschaden von ebenfalls ca. 1.000 Euro entstand bei einer Verkehrsunfallflucht am Sonntag in Friedrichsdorf. Der Besitzer eines grauen BMW 320 hatte sein Fahrzeug in der Nacht zum Sonntag, gegen 01:30 Uhr, auf einem Parkplatz in der Ostpreußenstraße abgestellt. Nach seiner Rückkehr am Sonntagvormittag, gegen 11:00 Uhr, stellte er Beschädigungen am vorderen linken Kotflügel fest. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten.

Hinweise werden in beiden Fällen an die Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 erbeten.

6. Kind bei Fahrradunfall leicht verletzt Steinbach, Hessenring Sonntag, 31.07.2016, 14:10 Uhr

Ein 12-Jähriger wurde am Sonntagnachmittag in Steinbach bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Junge aus Steinbach befand sich in einem Anhänger, der an einem Fahrrad befestigt war. Sein Fahrer, ein 15-Jähriger, ebenfalls in Steinbach wohnhaft, befuhr gegen 14:10 Uhr die Wingertstraße in Fahrtrichtung Hessenring. In einer Kurve verlor der Jugendliche die Kontrolle über das Zweirad, wodurch das gesamte Gespann zur Seite kippte. Der Anhänger prallte gegen einen entgegenkommenden Opel Corsa, gesteuert von einer 57-jährigen Frau aus Luxemburg. Der 12-Jährige zog sich Schürfwunden zu. Der Gesamtschaden beträgt ca. 600,- Euro.

7. Verletzte bei Verkehrsunfall Bad Homburg, Gluckensteinweg Sonntag, 31.07.2016, 17:00 Uhr

Leicht verletzt wurden am Sonntagnachmittag in Bad Homburg zwei Unfallbeteiligte. Ein 21-jähriger Mann aus Bad Homburg befuhr gegen 17:00 Uhr mit seinem Daimler Smart die Straße "Am Hohlebrunnen" in Fahrtrichtung Europakreisel. Im "stop-and-go-Verkehr" realisierte er nicht, dass die vorausfahrende, 38-jährige Fahrerin eines Seat Leon aus Friedrichsdorf, ihr Auto verkehrsbedingt abbremsen musste. Der 21-Jährige fuhr auf den mittlerweile stehenden Seat auf. Die 38-Jährige und ihr Beifahrer, ein 49-jähriger Mann aus Friedrichsdorf, wurden leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.500,- Euro geschätzt.

8. Verkehrsunfall beim Rückwärtsfahren Bad Homburg, Ortsteil: Gonzenheim, Kaiser-Friedrich-Promenade Sonntag, 31.07.2016, 14:50 Uhr

Beim Ausfahren aus einem Grundstück verursachte gestern Nachmittag in Bad Homburg ein Frankfurter einen Verkehrsunfall. Mit der Absicht, ein Wendemanöver durchzuführen, war der 48-Jährige gegen 14:50 Uhr mit seinem BMW in eine Grundstückseinfahrt der Kaiser-Friedrich-Promenade eingefahren. Nachdem er zurücksetzte, übersah er einen Land Rover, gesteuert von einem 61-jährigen Fahrer aus Bad Homburg, der aus Richtung Friesenstraße kommend, in Fahrtrichtung Frankenstraße unterwegs war. Bei dem folgenden Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 4.500,- Euro.

9. Mit Reh zusammengestoßen Usingen, Kreisstraße 727 Sonntag, 31.07.2016, 18:30 Uhr

Auf der Kreisstraße 727 ereignete sich am Sonntagabend ein Wildunfall. Ein 67-jähriger Mann aus Usingen befuhr gegen 18:30 Uhr mit seinem Mazda CX 5 die K 727, aus Richtung Eschbach kommend, in Fahrtrichtung B 456, als plötzlich zwei Rehe die Fahrbahn querten. Der 67-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit einem Tier zusammen. Beide Rehe rannten nach dem Unfall in das angrenzende Feld. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Pressestelle
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: