PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Kampfmittelfund hat sich nicht bestätigt Bad Homburg, Feldbergstraße Dienstag, 26.07.2016, 14:20 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurden bei Abrissarbeiten in Bad Homburg zwei verdächtige Gegenstände aufgefunden, die zunächst als sogenannte "Kampfmittel" eingestuft wurden. Gegen 14:20 Uhr hatten Bauarbeiter bei Renovierungsarbeiten in einem Mehrfamilienhaus in der Feldbergstraße zwei "granatenähnliche Gegenstände" aufgefunden und den Fund gemeldet. In der Folge wurden mehrere Häuser im Umkreis evakuiert, der Fundort weiträumig abgesperrt und der Kampfmittelräumdienst verständigt. Die Maßnahmen verliefen problemlos. Gegen 16:00 Uhr konnten die Absperrmaßnahmen aufgehoben werden. Eine Überprüfung der Gegenstände ergab, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um sehr alte Batterien handelte.

2. Mit Auto einen Zaun beschädigt und geflüchtet Bad Homburg, Bommersheimer Weg Montag, 25.07.2016, 19:00 bis Dienstag, 26.07.2016, 09:00 Uhr

In Bad Homburg beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen Eisenzaun und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Am Dienstagmorgen, gegen 09:00 Uhr, stellte ein Anwohner aus dem Bommersheimer Weg fest, dass ein Stahlzaunelement sowie eine Steinsäule an seinem Grundstück beschädigt war. Der Verursacher, der mit seinem PKW vermutlich gegen den Zaun gefahren war, hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1.500,- zu kümmern.

Die Polizei Bad Homburg bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Werkzeug und andere Gegenstände aus Auto gestohlen Bad Homburg, Seedammweg Montag, 25.07.2016, 19:00 bis 20:20 Uhr

Aus einem Auto entwendeten unbekannte Diebe am Montagabend in Bad Homburg mehrere Gegenstände, so unter anderem Werkzeug, ein Handy und Bargeld. Der Eigentümer eines grauen BMW hatte sein Fahrzeug gegen 19:00 Uhr in einem Parkhaus im Seedammweg abgestellt. Nach seiner Rückkehr, gegen 20:20 Uhr, stellte er fest, dass die Sachen im Gesamtwert von ca. 1000,- Euro entwendet worden waren. Die Täter hatten sich auf unbekannte Art und Weise Zutritt in den BMW verschafft.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

4. Einbruch in Einfamilienhaus Oberursel, Ortsteil: Bommersheim, Spessartstraße Dienstag, 26.07.2016, 08:15 bis 18:45 Uhr

In Oberursel-Bommersheim waren am Dienstag Einbrecher unterwegs. Die Täter betraten das Grundstück eines Einfamilienhauses, kletterten in das erste Obergeschoss und verschafften sich über ein gekipptes Dachfenster Zutritt in das Gebäude. Anschließend wurde das ganze Haus nach Wertsachen durchsucht. Mit ihrer Beute, vermutlich Schmuckgegenstände, flüchteten die Ganoven durch den Einstieg. Eine Schadensaufstellung liegt derzeit noch nicht vor.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

5. Auto beschädigt und abgehauen Oberursel, Ortsteil: Weißkirchen, In der Au Dienstag, 26.07.2016, 09:10 bis 17:45 Uhr

Bei einer Verkehrsunfallflucht entstand am Dienstag in Oberursel-Weißkirchen ein Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro. Der Eigentümer eines Opel Vectra hatte sein Fahrzeug gegen 09:10 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Straße "In der Au" abgestellt. Nach seiner Rückkehr, gegen 17:45 Uhr, stellte er fest, dass der PKW auf der Fahrerseite beschädigt war. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten.

Hinweise werden an die Polizeistation in Oberursel unter der Rufnummer (06171) 624-00 erbeten.

6. Graffiti-Sprayer festgenommen Oberursel-Weißkirchen, Kurmainzer Straße Dienstag, 26.07.2016, 23:45 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch konnten in Oberursel-Weißkirchen zwei Graffitisprayer festgenommen werden. Die beiden Jugendlichen wurden von Zeugen bemerkt, als sie gegen 23:45 Uhr am S-Bahnhof in Weißkirchen zahlreiche "Tags" in roter und schwarzer Farbe hinterließen. Beide Sprayer konnten kurz darauf von Polizeibeamten der Polizeistation Oberursel festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 16-jährigen Jungen aus Steinbach und eine 15-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis, die nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern überstellt worden sind. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest; die Ermittlungen dauern an.

7. Motorradfahrer nach Unfall geflüchtet Grävenwiesbach-Heinzenberg, Kreisstraße 759 Dienstag, 26.07.2016, 18:25 Uhr

Ein Motorradfahrer flüchtete am Dienstagabend, nachdem er auf der K 759 einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Der unbekannte Biker befuhr mit seinem schwarzen Motorrad gegen 18:25 Uhr die K 759 aus Richtung Naunstadt kommend. Beim Abbiegen auf die Landesstraße 3375, Fahrtrichtung Heinzenberg, geriet er auf die Fahrspur eines 52-jährigen Mannes aus Weilrod, der mit seinem Ford Transit im Gegenverkehr unterwegs war. Der Autofahrer musste nach rechts ausweichen und stieß mit seinem Fahrzeug gegen die Leitplanke. An dem Transit entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 zu melden

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Pressestelle
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: