PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Trickbetrüger festgenommen! Bad Homburg, Wilhelm-Meister-Straße Samstag, 25.06.2016, 16:00 Uhr bis Mittwoch, 29.06.2016, 11:00 Uhr

Erfolgreich verliefen gestern in Bad Homburg Fahndungsmaßnahmen nach einem Trickbetrüger. Dieser konnte gegen 11:50 Uhr am Bahnhof Bad Homburg von Beamten der zuständigen Polizeistation festgenommen werden. Die Beute, mehrere Tausend Euro, hatte er noch einstecken. Vorausgegangen waren mehrere Kontaktaufnahmen mit einer Frau aus Bad Homburg. Wie bei Trickbetrügern üblich, wurde auch in dieses Fall eine finanzielle Notlage eines Angehörigen suggeriert. Der Anrufer gab sich im vorliegenden Fall als Enkel der Frau aus. Nach Übergabe des Geldbetrages schöpfte die Betrogene Verdacht und verständigte zeitnah die Beamten der Polizeistation Bad Homburg, die den 15-jährigen schließlich festnehmen konnte. Der junge Mann, mit festem Wohnsitz in Solingen, wurde gestern nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

2. Brand auf dem Gelände des Betriebshofes Bad Homburg, Nehringstraße / Zeppelinstraße Donnerstag, 30.06.2016, 05:05 Uhr

Auf dem Gelände des Betriebshofes Bad Homburg brannten heute Morgen ca. 500 Mülltonnen. Gegen 05:10 Uhr gingen bei der Polizei und Feuerwehr mehrere Hinweise ein, dass sich auf einem umzäunten Gelände, in unmittelbarer Nähe der Nehring- und Zeppelinstraße, eine große schwarze Rauchwolke gebildet habe. Daraufhin wurde eine entsprechende Warnmeldung an die Anwohner, Fenster und Türen geschlossen zu halten, an die Medien übermittelt. Die Feuerwehr Bad Homburg hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte schließlich auch Entwarnung geben. Es bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. Mittlerweile haben die Brandexperten der Kriminalpolizei Bad Homburg die Ermittlungen aufgenommen. Der derzeitige Schaden wird auf ca. 30.000,- Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar; es wird in alle Richtungen ermittelt.

Die Kriminalpolizei Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Brand zweier Altkleidercontainer Friedrichsdorf, Hugenottenstraße und Bahnstraße Mittwoch, 29.06.2016, 23:00 bis 23:15 Uhr

Gestern Nacht brannten zwei Altkleidercontainer in Friedrichsdorf. Gegen 23:00 Uhr meldete eine Zeugin, dass in der Hugenottenstraße ein Altkleidercontainer brennen würde. Die Feuerwehr Friedrichsdorf konnte den Brand relativ schnell löschen. Kurze Zeit später, gegen 23:15 Uhr, ging bei der Leitstelle Hochtaunus eine weitere Mitteilung ein, dass in der Bahnstraße ebenfalls ein Container brennen soll. Vor Ort konnte eine Rauchentwicklung festgestellt werden, die einen weiteren Löscheinsatz erforderlich machte. In beiden Fällen ist von Brandstiftung auszugehen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

4. Renitente Ladendiebin Bad Homburg, Louisenstraße Mittwoch, 29.06.2016, 16:30 Uhr Eine Diebin versuchte gestern Nachmittag in Bad Homburg vergeblich ihre Beute zu verteidigen. Die 52-jährige Touristin entwendete in den Louisenarkaden ein Kleid und versuchte zu flüchten. Die Tatausführung wurde jedoch von mehreren Zeugen bemerkt. Nachdem die Täterin angesprochen wurde, versuchte sie mit heftiger Gegenwehr vergeblich, die Rücknahme des Bekleidungsgegenstandes zu verhindern. Anschließend entfernte sich die Frau in Richtung Innenstadt. Hier konnte sie von eintreffenden Polizeibeamten festgenommen werden. Die 52-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

5. Fahrraddiebstahl Bad Homburg, Ortsteil: Gonzenheim, Seedammweg Mittwoch, 29.06.2016, 11:00 bis 16:00 Uhr

In Gonzenheim waren gestern Mittag Fahrraddiebe unterwegs. Der Eigentümer eines Mountainbikes der Marke "Carver" hatte gegen 11:00 Uhr sein Zweirad auf einem Parkplatz im Seedammweg abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Nach seiner Rückkehr, gegen 16:00 Uhr, stellte er die Entwendung fest. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 500,- Euro.

Die Polizei in Bad Homburg bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

6. Wohnungseinbruch Oberursel, Ortsteil: Bommersheim, Pfingstweidstraße Mittwoch, 29.06.2016, 08:45 bis 16:00 Uhr

Unbekannte Einbrecher brachen gestern in Bommersheim in eine Doppelhaushälfte ein. Die Täter überwanden einen Zaun und begaben sich in den rückwärtigen Bereich des Gebäudes. Hier hebelten sie die Terrassentür auf und gelangten so in das Objekt. Die Diebe durchwühlten mehrere Behältnisse und entwendeten schließlich verschiedene Schmuckgegenstände und mehrere Handtaschen. Anschließend flüchteten sie über die Terrasse. Der Einbruch wurde von den Eigentümern am Mittwoch, gegen 16:00 Uhr, festgestellt.

7. Diebstahl eines Baugerüstes Friedrichsdorf, Ortsteil: Burgholzhausen, Färberstraße Dienstag, 28.06.2016, 18:30 bis Mittwoch, 29.06.2016, 14:30 Uhr

Unbekannte Diebe entwendeten in der Nacht zum Mittwoch ein Baugerüst im Wert von 10.000,- Euro. Die Täter begaben sich vermutlich mit einem größeren Fahrzeug auf das Gelände des Sportplatzes in Friedrichsdorf und entwendeten dort die Einzelteile, die ca. 2,5 Meter lang sind. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die Polizeistation in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

8. Wildunfall Oberursel, L 3015 Mittwoch, 29.06.2016, 22:35 Uhr

Bei einem Zusammenstoß mit einem Hirsch entstand gestern Abend ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro. Die 51-jährige Fahrerin aus Oberursel befuhr gegen 22:35 Uhr mit ihrem Peugeot die Landestraße 3015, aus Richtung Oberursel kommend, in Richtung Kronberg. Plötzlich kreuzte das Tier die Fahrbahn. Die Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Hirsch wurde schwer verletzt und durch den Jagdpächter von seinen Leiden erlöst.

9. Verkehrsunfall mit Leichtverletzen Oberursel, Bundesstraße 455 Mittwoch, 29.06.2016, 18:15 Uhr

Leicht verletzt wurde gestern Abend in Oberursel eine 16-jährige Unfallbeteiligte. Eine 49-jährige Frau aus Oberursel befuhr mit ihrem VW Touran die B 455, aus Richtung Autobahn (A 661) kommend, in Richtung Königstein. Wegen eines Staus musste die Frau kurz nach dem Tunnel anhalten. Ein 44-jähriger Mann aus dem Main-Taunus-Kreis mit seinem Fiat und eine folgende 29-jährige Frau aus Königstein mit ihrem VW Polo, konnten noch rechtzeitig bremsen. Eine 49-jährige Frau aus Oberursel bemerkte das Stauende zu spät und fuhr auf den Polo auf. Durch den Aufprall wurde dieser auf den Fiat geschoben, der wiederum gegen den Touran stieß. Eine Mitfahrerin im ersten Fahrzeug wurde dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 7.500,- Euro geschätzt.

10. Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt Oberursel, Feldbergstraße Mittwoch, 29.06.2016, 10:20 Uhr

Eine 68-jährige Frau wurde gestern bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Ein 70-jähriger Mann aus Frankfurt befuhr mit seinem Jeep die Feldbergstraße, aus Richtung Hohemarkstraße kommend, in Fahrtrichtung Nassauer Straße. In Höhe eines Fußgängerüberweges übersah er die querende Fußgängerin und stieß mit ihr zusammen. Die 68-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Pressestelle
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: