PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Verdacht der Körperverletzung, Kronberg, 29.09.15

Am Vormittag kam es in einer Schule an der Le-Lavandou-Straße zu einem Vorfall in dessen Folge mehrere 13-jährige Jugendliche nach dem Genuss eines Erfrischungsgetränks über Übelkeit und Unwohlsein klagten. Die zwei Mädchen und zwei Jungen wurden vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Frankfurter Klinik gebracht wo sie untersucht werden. Nähere Informationen über eventuelle Verletzungen liegen noch nicht vor. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten alle vier aus einer Verpackung getrunken bzw. probiert, nachdem diese, nach dem Erwerb, eine gewisse Zeit unbeaufsichtigt im Klassenraum gestanden hatte. Das Getränk wurde sichergestellt und wird untersucht. Die Ermittlungen dauern an.

2. Fahren unter Alkoholeinfluss, Oberursel, 29.09.15

Gegen 01.25 Uhr fiel einer Polizeistreife im Bereich Hohemarkstraße / "Im Heidegraben" ein Pkw durch seine Fahrweise auf und wurde daraufhin kontrolliert. Bei der Überprüfung des 54-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass er deutlich unter Alkoholeinfluss (der Test ergab 1,17 Promille) stand und außerdem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt sowie Strafanzeige gefertigt.

3. Verkehrsunfall mit Verletzten, Kronberg, 28.09.15, 11.40 Uhr

Leichte Verletzung erlitt am Montagvormittag ein 46-jähriger Zusteller als er versuchte, seinen Transporter, der sich selbstständig gemacht hatte, anzuhalten. Der Fahrer hatte den Wagen in der Viktoriastraße mit laufendem Motor abgestellt um seiner Arbeit nachzugehen. Auf Grund der Hanglage geriet das Fahrzeug jedoch ins Rollen. Bei dem Versuch, das Fahrzeug zu stoppen, rollte dies dem Fahrer aus Frankfurt über den Fuß und prallte im Anschluss gegen einem Grundstückszaun. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

4. Verkehrsunfall Sachschaden, Bad Homburg, 28.09.15, 11.20 Uhr

Bei einem Fahrstreifenwechsel auf der Straße "Am Hohlebrunnen" kam es am Montagvormittag zu einer Kollision zwischen einem Audi A 5 und einem Peugeot. Den Ermittlungen zufolge hatte der 34-jährige Audi-Fahrer beim Wechsel von der linken auf die mittlere Fahrspur den Peugeot touchiert. Sachschaden ca. 3.000 Euro.

5. Verkehrsunfall Sachschaden, Bad Homburg, 28.09.15, 10.30 Uhr

Weil er sich in der Einfahrt vertan hatte, setzte ein 38-jähriger Fahrzeugführer aus Heppenheim am Montagvormittag in der Straße "Auf der Steinkaut" mit seinem LKW zurück, übersah dabei jedoch die Bushaltestelle "Am Amtsgericht". Bei dem Anstoß wurde nicht nur die Bushaltestelle entglast sondern auch der Kühlkofferaufbau des LKW eingerissen. Zum Glück hielten sich keine Personen in der Haltestelle auf. Sachschaden ca. 7.000 Euro.

6. Verkehrsunfall Sachschaden, Bad Homburg, 28.09.15, 15.08 Uhr

Wegen eines Rotlichtverstoßes kam es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall am "Marienbader Platz". Trotz der für ihn "Rot" zeigenden Ampelanlage fuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Mercedes Vito über die Kreuzung "Hessenring" / "Marienbader Platz" in Richtung Autobahnzubringer und stieß hierbei mit dem Citroen eines 89-Jährigen zusammen, der die Kreuzung bei Grünlicht in Richtung Rathaus überqueren wollte. Sachschaden ca. 3.500 Euro.

Gefertigt: Schlott, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Pressestelle
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: