Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

29.05.2015 – 15:49

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

PRESSEMELDUNG der PD HOCHTAUNUS für den 29.05.2015

Polizeipräsidium Westhessen PÖA-Pressestelle Tel.: (0611) 345-1040 / 345-1042

"Blitzerreport" der Polizei

Ab dem 01.06.2015 wird das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung veröffentlichen. Dies ist ein Beitrag zur polizeilichen Verkehrsprävention.

Zu hohe Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der Hauptursachen für Unfälle mit schweren und schwersten Folgen für die Betroffenen. Im Jahr 2014 wurden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westhessen aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit 11 Menschen getötet, 177 Menschen schwer und 470 Menschen leicht verletzt. Diese Zahlen sprechen für sich und belegen, gerade für die Getöteten und Schwerverletzten, eine Steigerung gegenüber dem Jahr 2013.

Um diesem Trend entgegenzuwirken, werden die Beamtinnen und Beamten in den fünf Polizeidirektionen des Präsidiums zukünftig, vor allem an Unfallschwerpunkten, vermehrt Geschwindigkeitsüberwachungen durchführen. Bei vergleichbaren, öffentlich angekündigten Aktionen der Polizei, z.B. beim bundesweiten Blitzermarathon, konnte eine deutliche Reduzierung des Geschwindigkeitsniveaus festgestellt werden.

Dies soll auch das Ziel der zukünftigen Veröffentlichungen der Messstellen beim Polizeipräsidium Westhessen sein. Denn eines ist sicher: Jedes nicht gemessene Fahrzeug ist ein positiver Beitrag zur Verkehrsprävention.

Hier die Messstellen für die kommende Woche:

Wiesbaden:

Dienstag: Kaiser Friedrich Ring, etwa Höhe Hausnummer 62 Mittwoch: Waldstraße in Höhe Hausnummer 39

Rheingau-Taunus-Kreis:

Dienstag: 65232 Taunusstein, Pestalozzistraße 1 - 3 , IGS "Obere Aar" Mittwoch: 65510 Idstein, Seelbacher Straße 21, "Taubenbergschule"

Hochtaunuskreis:

Dienstag: Gemarkung Kronberg, L 3015 in Höhe Schafhof Mittwoch: Oberursel, Berliner Straße, vor Schule Donnerstag: Königstein, Falkensteiner Straße, vor Schule

Limburg-Weilburg:

Montag: B 49, Gemarkung Limburg-Ahlbach, Fahrtrichtung Gießen Mittwoch: B 8, Gemarkung Brechen-Niederbrechen, Ortseingang Höhe Tankstelle

Maintaunuskreis:

Montag: 65719 Hofheim-Wildsachsen, Alt-Wildsachen, Höhe Friedhof Dienstag: 65719 Hofheim, K787 Donnerstag: Flörsheim, Wickerer Berg

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Regionaler Verkehrsdienst - RVD - Hochtaunus

Geschwindigkeitsmessungen

1. Dienstag, 26.05.2015, 09:00 - 13:00 Uhr Burgholzhausen, Rodheimer Straße Höhe DRK-Haus

Es wurden insgesamt 481 Fahrzeuge in einer "30er-Zone" gemessen. 21 Fahrzeugführer fuhren zu schnell und werden bzw. wurden mit einem Verwarnungsgeld verwarnt. "Herausragend" war ein PKW, der nach Abzug der Toleranz mit 54km/h gemessen wurde.

2. Mittwoch, 27.05.2015, 10:30 - 13:00 Uhr Neu-Anspach, Auf der Hochwiese vor der Grundschule

Insgesamt wurden - ebenfalls in einer "30er-Zone" 100 Fahrzeuge gemessen; zwei davon fuhren zu schnell und wurden verwarnt. Der "Spitzenreiter" fuhr nach Abzug der Toleranz 50km/h.

3. Donnerstag, 28.05.2015, 12:30 - 14:00 Uhr Oberursel, Homburger Landstraße, Fahrtrichtung "An den drei Hasen"

Von 1078 gemessenen Fahrzeugen fuhren 23 Fahrzeugführer zu schnell in der "50er-Zone", einer davon war mit gemessenen 74km/h (nach Abzug der Toleranz) unterwegs.

Polizeistationen Bad Homburg

Verkehrsunfallflucht Bad Homburg, Ritter-von-Marx-Brücke Donnerstag, 28.05.2015, 12.45 Uhr

Als ein 26-jähriger Bad Homburger mit seinem VW-Caddy vor einer Lichtzeichenanlage in Richtung Schulberg halten musste, fuhr ein Mann - vermutlich aus Unachtsamkeit - mit seinem Mercedes auf. In der Folge fuhren beide Fahrzeugführer in eine Nebenstraße. Beim Einparken fuhr der Mercedesfahrer plötzlich davon. Auf dem Fluchtfahrzeug sollen sich Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben "F" für Frankfurt befunden haben.. Sachschaden: 100,- EUR

Verkehrsunfallflucht Bad Homburg, Saalburgstgr. 153 Donnerstag, 28.05.2015, 06.00 zwischen und 16.00 Uhr

Im Bereich der dortigen Baustelle war ein schwarzer Opel-Tigra geparkt, der nach den ersten Erkenntnissen und durch entsprechenden Lackabrieb belegt, von einem roten Fahrzeug im Heckbereich angefahren wurde. Sachschaden: 1500,- EUR

Zeugen werden in beiden Fällen gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Homburg, Tel. 06172/120-0, in Verbindung zu setzen.

Polizeistationen Oberursel und Königstein

Keine besonderen Vorkommnisse.

Polizeistation Usingen

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person Neu-Anspach, Heisterbachstraße Donnerstag, 28.05.2015, 14:15 Uhr

Ein 60-jähriger LKW-Fahrer aus Wehrheim befuhr die Heisterbachstraße aus Richtung Neu-Anspach kommend in Richtung B 456. Aufgrund nicht ordnungsgemäßer Ladungssicherung kam der Anhänger ins Schleudern. Der LKW-Fahrer konnte den Anhänger nicht mehr auf die Spur bringen. Der Anhänger stellte sich quer über die Fahrbahn stellte und stieß gegen einen Audi-A5 stieß, der aus entgegengesetzter Richtung kam. Die Ladung des LKW (Fliesenpakete) "landete" vor dem Audi. Der Fahrer des A5, ein 42-jähriger Berliner, wurde leicht verletzt. Sachschaden: 9.000,- EUR

RKI - Regionale Kriminalinspektion (Kripo) der PD Hochtaunus

Keine besonderen Vorkommnisse.

Pressemeldung heute zusammengestellt von KHK Michael Greulich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen