Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

17.10.2014 – 15:17

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Polizeidirektion Hochtaunus

1. Pkw-Aufbrüche, Friedrichsdorf, 15./16.10.14

In Seulberg wurden in der Nacht zum Donnerstag zwei Fahrzeuge aufgebrochen und daraus diverse Gegenstände, darunter auch eine Aktentasche mit Inhalt, entwendet. In beiden Fällen -in der Hardtwaldallee handelte es sich um einen Golf und im Hunburgweg um einen Volvo- zerstörten die Täter die Fenster an der rechten Fahrzeugseite und konnten so die Autos öffnen. Eine Schadenangabe liegt noch nicht vor.

2. Gartenhüttenaufbrüche, Oberursel, 14./15.10.14

In Ergänzung zur PM vom gestrigen Mittwoch sind bei der Polizeistation Oberursel eine Vielzahl weiterer Aufbrüche sowohl in der Kleingartenanlage "Schinnwiese" als auch aus dem Bereich "Frohsinn" gemeldet worden. Allein auf der "Schinnwiese" wurden neun Taten bekannt, bei denen die Täter insbesondere Fenster aufhebelten und dabei teilweise sogar zerstörten. Entwendet wurde lediglich in Einzelfällen etwas, wobei es sich um Werkzeuge (Bohrmaschinen, Zangen etc.) und Weinflaschen handelte. Eine Schadensbilanz liegt noch nicht vor. Es konnten Spuren gesichert werden; die Ermittlungen dauern an. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel bitte um Hinweise an die Tel. 06171-62400.

2. Verd. Räuberischer Diebstahl, Bad Homburg, 11.10.14

Am vergangenen Samstag kam es im Karstadt in Bad Homburg zu einem Ladendiebstahl der sich möglicherweise als Räuberischer Diebstahl herausstellen könnte. Der bereits ermittelte 31-jährige Täter flüchtete, nachdem er beim Diebstahl beobachtet und angesprochen wurde. Auf dem Weg aus dem Geschäft wollte ein Passant den Täter festhalten, dieser riss sich jedoch los, wobei er vermutlich auch nach dem couragierten Kunden schlug. Dieser Passant/Kunde wird gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bad Homburg (Tel. 06172-1200) zu melden.

3. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort / Kind verletzt Oberursel, 17.10.114, 14.08

Gegen 14.08 Uhr kam es auf dem "Alte-Leipziger-Platz" zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Kleinkind verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich ein eineinhalbjähriges Kind, das mit der Mutter und Geschwistern an der Ampelanlage stand, los gerissen und war gegen das Heck eines vorbeifahrenden orange/roten Sprinters gelaufen. Evtl. hat der Fahrer des Transporters nichts von dem Ereignis bemerkt; er fuhr weiter in Richtung Bad Homburg. Das Kind wurde mit Prellungen am Kopf und Schürfwunden in eine Klinik gebracht. Hinweise auf das Fahrzeug bitte an die Polizeistation Oberursel, Tel. 06171-62400.

4. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Bad Homburg, 16.10.14, zw. 11.45 Uhr und 12.20 Uhr

Mit dem Verdacht, am Donnerstagvormittag in der Nähe des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums eine Unfallflucht begangen zu haben, sieht sich eine 32-jährige Autofahrerin aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf konfrontiert. Die Fahrerin des silberfarbenen Mercedes der G-Klasse befuhr den Seedammweg aus Richtung Ellerhöhweg kommend in Richtung K.-F.-Promenade. An der Kreuzung Seedammweg / "Auf der Steinkaut" hielt die Autofahrerin wegen Rotlichts an. Hier querten Schulkinder vor diesem Pkw auf der Fußgängerfurt den Seedammweg. Während mehrere Schulkinder noch auf der Furt liefen, rollte der Pkw trotz Rotlicht an und berührte drei Mädchen (11- und 12 Jahre alt). Hierbei verletzte sich das 11-jährige Mädchen aus Friedrichsdorf leicht am Oberschenkel. Eine 12-Jährige, welche als letzte lief, verhinderte eine Verletzung ihrerseits durch einen beherzten Sprung auf den Gehweg. Obwohl die Mercedesfahrerin den gesamten Vorfall mitbekam, entfernte sie sich von der Unfallstelle. Sie konnte aber durch die Polizei ermittelt werden. Weitere Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Polizeistation Bad Homburg unter 06172-1200 zu melden.

5. Verkehrsunfall mit Sachschaden, Gem. Friedrichsdorf, 16.10.14, 09.00 Uhr

Hoher Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmorgen im "Köpperner Tal". Ein 50-jähriger Audi A 5-Fahrer aus Wehrheim und ein 49-jähriger BMW X3 -Fahrer aus Usingen befuhren in dieser Reihenfolge auf der L 3041 aus Richtung Wehrheim kommend in Richtung Friedrichsdorf. In Höhe der Zufahrt zum Hundesportplatz musste der Audi verkehrsbedingt bremsen; der nachfolgende BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Der Sachschaden wird auf 32.000 Euro geschätzt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen