PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Wohnungseinbruch, Friedrichsdorf, 03./04.03.14

Nach der Mitteilung eines Wohnungseinbruchs am Montagabend in ein Haus in Dillingen, "Am Felsenkeller", wurde nun ein weiterer Einbruch, geschehen in der Nacht zum Dienstag, aus dieser Straße gemeldet. Mit einem Hebelwerkzeug brachen die Täter ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses auf und drangen in der Folge im Erdgeschoss in sämtliche Räume ein. Ob etwas gestohlen worden ist, stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

2. Einbrüche in Arztpraxen, Bad Homburg, 03./04.03.14

In der Louisenstraße und in der Kisseleffstraße wurde in der Nacht zum Dienstag in zwei Arztpraxen eingebrochen. Entwendet wurden in einem Fall eine Digitalkamera und ein geringer Bargeldbetrag, bei der anderen Tat ließen die Einbrecher zwei Spardosen mit Kaffeekassen "mitgehen". Zugang verschafften sich die bisher unbekannten Täter in dem sie ein Fenster aufhebelten bzw. ein Loch in die Scheibe schlugen und anschließend den Griff betätigten. Die Taten wurden zwischen 18.20 und 07.45 Uhr verübt.

3. Trickbetrug/-diebstahl, Bad Homburg, 04.03.14

Zwei etwa 40 Jahre alte Männer mit einem grünen Fahrzeug, näheres nicht bekannt, haben am Dienstagvormittag gegen 09.30 Uhr bei einer älteren Frau in der Brüningstraße 55 Euro Bargeld und eine Armbanduhr gestohlen bzw. auf betrügerische Art erlangt. Die Männer gaben vor, Handwerker zu sein und verlangten Lohn für angeblich erbrachte Dacharbeiten. Unter dem Vorwand die Arbeiten vom Balkon aus zeigen zu wollen, gelang es den Tätern die Wohnung der Geschädigten zu betreten. Dort kassierten sie das Geld für offenbar nicht erbrachte Leistungen und entwendeten eine Armbanduhr. Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht wenn Fremde an der Tür läuten. Mit unterschiedlichsten Vorgaben versuchen Straftäter in die Wohnungen zu gelangen. Ob als falsche Amtspersonen, Handwerker oder einfach nur, weil sie um eine Gefälligkeit bitten; sind diese Personen einmal in der Wohnung, so werden -oftmals durch unbemerkte eingelassene weitere Täterinnen/Täter- blitzschnell Schränke und Räume nach Wertsachen durchsucht. Ein gesundes Misstrauen wird jeder redlich handelnde Mensch akzeptieren. Im Zweifel sollten immer Bezugspersonen hinzugezogen werden.

4. Pkw-Aufbrüche, Friedrichsdorf, 03.04.14

Mehrere Autoaufbrüche wurden in der Nacht zum Dienstag in Friedrichsdorf verübt. Die Täter hatten es auf die fest eingebauten Navigationsgeräte abgesehen. Bisher wurden fünf Fälle (Narzissenweg, Marc-Aurel-Ring, Merowingerweg, und 2 x im Merkurweg) mit BMW-Fahrzeugen und ein Aufbruch eines Mercedes in der Straße "An den Röthen" bekannt. Die Täter zerstörten jeweils ein Dreiecksfenster, öffneten die Fahrzeuge und die bauten die Navi's fachgerecht aus. Der Schaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

5. Verkehrsunfall mit Verletzten, Gem. Usingen, 05.03.14

Gegen 06.35 Uhr heute Morgen kam es in einer Kurve auf der K 727 zwischen Wernborn und Eschbach zu einem Frontalzusammenprall zwischen einem Golf und einem Linienbus. Dabei erlitt die 31-jährige Golf-Fahrerin Prellungen; sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Im Bus befanden sich keine Fahrgäste. Der Sachschaden wird auf 27.000 Euro geschätzt. Die Unfallursache ist vermutlich auf nicht angepasste Geschwindigkeit der 31-Jährigen, die in Richtung Eschbach unterwegs war, zurückzuführen. Der Busfahrer hatte noch versucht auszuweichen, konnten die Kollision jedoch nicht verhindern. Die Frau wurde mit Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit. Während der Dauer der Bergung des Citaro-Busses war die Kreisstraße ca. zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

6. Verkehrsunfall Sachschaden, Oberursel, 04.03.14, 09.15 Uhr

Auf der Kreuzung Dornbachstraße / Mainstraße stießen am Dienstagmorgen eine 48-jährige Corsa-Fahrerin aus Oberursel mit einer 80-jährigen Nissan-Fahrerin aus Steinbach zusammen. Die Corsa-Fahrerin wollte auf der Mainstraße die Dornbachstraße überqueren und missachtete dabei die Vorfahrt der dort in Richtung "Am Heidegraben" fahrenden 80-Jährigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro.

7. Verkehrsunfall Sachschaden, Glashütten, 04.03.14, 18.40 Uhr

Aus nicht geklärter Ursache kam am Dienstagabend auf der L 3024, in einer Kurve zwischen dem Feldberg und dem "Roten Kreuz", ein 18-Jähriger aus Frankfurt von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Der entstandene Sachschaden wird auf 8.800 Euro geschätzt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: