Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Rostock

15.12.2017 – 12:50

Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Lkw-Fahrer entfernt sich unerlaubt vom Unfallort

Schwerin-Friedrichsthal (ots)

Eine Zeugin konnte am gestrigen Donnerstag, den 14.12.2017 gegen 17:00 Uhr beobachten, wie ein Lkw mit Anhänger beim Schließen der Halbschrankenanlage am Bahnübergang Friedrichsthal diese beschädigte und sich danach vom Unfallort entfernte.

Durch die Beschädigung ließ sich die Schrankenanlage nicht mehr vollständig schließen. Durch die Beamten der Bundespolizei erfolgte eine Absicherung am Bahnübergang.

Laut Aussage eines Technikers der Deutschen Bahn AG soll sich die Höhe des Sachschadens auf 2.000,- Euro belaufen.

Der Lkw und Fahrer konnten wenig später durch die Kollegen der Landespolizei auf der Umgehungsstraße nach Schwerin festgestellt werden.

Nun wartet auf den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 103
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell