Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Rostock
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Rostock mehr verpassen.

30.05.2016 – 09:10

Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Mann entkleidet sich auf Bahnsteig

Hauptbahnhof Rostock (ots)

Durch Mitarbeiter der DB AG wurde am gestrigen Abend gegen 17:50 Uhr über eine Überwachungskamera am Hauptbahnhof Rostock beobachtet, wie eine männliche Person sich am Bahnsteig 8 komplett entkleidete und auf eine Sitzbank setzte. Die sofort verständigten Beamten der Bundespolizeiinspektion Rostock sowie Mitarbeiter der DB Sicherheit nahmen sich des Mannes unverzüglich an. Dieser war zu diesem Zeitpunkt wieder komplett bekleidet. Die Beamten konnten ermitteln, dass es sich bei dem Mann um einen 57-jährigen tschechischen Staatsangehörigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland handelte. Da der Mann der deutschen Sprache nicht mächtig war, musste eine Dolmetscherin herangezogen werden. Zu seinem Motiv des Handelns gab er an, dass ihm einfach zu warm gewesen sei. Er sei erst wenige Stunden zuvor in Rostock angekommen und möchte so schnell wie möglich nach Hause. Auf seiner Reise sollen ihm sämtliche persönlichen Sachen, Ausweispapiere und Geld abhanden gekommen sein. Nach Anzeigenaufnahme wegen exhibitionistischer Handlungen wurde der Mann in die Obhut einer Obdachlosenunterkunft übergeben. Die Anzahl der Reisenden, die sich zu diesem Zeitpunkt am Bahnsteig aufgehalten haben ist derzeit noch unklar. Weder bei der Polizei noch bei der DB AG sind bisher weitere Anzeigen und Beschwerden eingegangen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 103
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock