Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Rostock

06.05.2015 – 08:18

Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: 14 Personen in einem PKW

BPOL-HRO: 14 Personen in einem PKW
  • Bild-Infos
  • Download

Rostock-Seehafen (ots)

Am 05. Mai 2015 gegen 08:45 Uhr wurde durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Rostock ein portugiesischer Kastenwagen nach der Einreise aus Dänemark im Seehafen Rostock kontrolliert. Bei einer ersten Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges, welches für sechs Personen zugelassen war, konnte festgestellt werden, dass sich in der Fahrerkabine insgesamt neun Personen rumänischer Abstammung befanden. Die Beamten staunten nicht schlecht, als bei der intensiveren Kontrolle vier weitere rumänische Staatsangehörige auf der Ladefläche des Fahr- zeuges entdeckt werden konnten. Im Laufe der Ermittlungen wurde bekannt, dass lediglich ein Fährticket für ein Fahrzeug inklusive fünf Personen, gebucht und bezahlt wurde. Durch die Fährgesellschaft wurde gegen neun Personen Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen gestellt. Der entstandene Schaden betrug insgesamt 63,- Euro. Nach der Anzeigenaufnahme wurde die Weiterfahrt mit sechs Fahrzeuginsassen gestattet. Die weiteren neun Mitreisenden mussten ihren Reiseweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 103
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock