Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Rostock

22.01.2015 – 13:20

Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Metalldiebe vor Ort gestellt

Bützow (ots)

Am Mittwoch, den 21. Januar 2015 gegen 08:30 Uhr wurde durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock am Bahnhof Bützow, dass zwei männliche Personen fleißig dabei waren Metallgegenstände in einen Transporter, der unmittelbar an den Gleisen stand, zu verladen.

Bei der Kontrolle durch die Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock konnte festgestellt werde, dass der Transporter schon mit einer Vielzahl von Schienenbolzen und Halteklammern beladen war.

Die beiden Personen im Alter von 26 und 29 gaben an eine entsprechende Erlaubnis zur Abfuhr der Gegenstände zu haben, welche sie aber nicht bei sich führten.

Als Beweis hierfür sollte ein Foto einer fingierten Erlaubnis eines Mitarbeiters der DB AG dienen, welches sich auf dem Handy der einen Person befand.

Eine Nachfrage bei der DB AG ergab, dass weder eine derartige Erlaubnis ausgestellt wurde noch der angebliche Unterzeichner Mitarbeiter der DB AG ist.

Somit lag der Verdacht vor, dass es sich hier um einen Metalldiebstahl handelte. Die Personen wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Nach Beendigung der Sachverhaltsaufnahme wurden die Personen auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 103
Mobil: 0170 / 7671329
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock