Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Nächtlicher Spaziergang in Bahngleise mit Folgen

Wismar: (ots) - In der Nacht von Samstag zu Sonntag (30.03.2014) gegen 01:00 Uhr verständigte ein Fahrdienstleiter der Bahn die Bundespolizei, dass eine Person in den Gleisanlagen von Moidentin nach Petersdorf (Bahnstrecke Schwerin - Wismar) ca. 20 Meter vor einem Regionalexpress "spazieren" geht. Im Bereich des Bahnhofes Mecklenburg konnten die Bundespolizisten den Mann aus dem Gleisbereich entfernen. Bei dem Spaziergänger handelt es sich um einen 18-Jährigen, der unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Durch den verständigten Notarzt erfolgte eine Einweisung in das entsprechende Klinikum. Der Regionalexpress bekam durch diesen "Spaziergang" eine 40-minütige Verspätung und die Bundespolizei ermittelt wegen Störung öffentlicher Betriebe/Gefährdung des Bahnverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecherin
Erika Krause-Schöne
Telefon: 0381/20 83 103 o. Mobil: 0170/767 1329
Fax: 0381/20 02 055
E-Mail: erika.krause-schoene@polizei.bund.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: