Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flensburg

20.06.2018 – 13:33

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Mann im Gleis zwingt Zug zur Schnellbremsung

Neumünster (ots)

Heute Morgen gegen 11.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz in Neumünster gerufen. Der Lokführer eines Arbeitszuges hatte eine Person in den Gleisen gesichtet und einen Achtungspfiff gegeben. Da der Mann sich nicht aus dem Gefahrenbereich entfernte, musste der Zug eine Schnellbremsung einleiten. Es kam glücklicherweise nicht zu einer Kollision.

Die Streife der Bundespolizei konnte auf der Bahnstrecke in Richtung Hamburg auch im Bereich der Wrangelstraße einen Mann mit Rucksack an den Gleisen feststellen. Dieser lief jedoch weg. Eine Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

Die Bahnstrecke musste für die polizeilichen Maßnahmen für 40 Minuten gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung