Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Bundespolizisten helfen hilflosen Personen

Neumünster (ots) - Sonntagmorgen gegen 00.30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster einen Mann. Dieser gab an, aus Hamburg zu kommen und nun kein Geld für die Rückfahrt zu haben. Nach Identitätsfeststellung bei dem 53-Jährigen stellte sich heraus, dass dieser aus einer Einrichtung aus dem Kreis Dithmarschen abgängig war.

Der Mann wurde in Obhut genommen. Nach Kontaktaufnahme mit der psychiatrischen Einrichtung wurde der Rücktransport mit einem Krankenwagen durchgeführt.

Gegen 11.00 Uhr wurden Bundespolizisten auf ein junges Mädchen auf dem Bahnsteig aufmerksam. Zwecks Identitätsfeststellung wurde das Mädchen mit zur Dienststelle genommen. Auf dem Weg dahin schlief diese ein.

Sie wurde in Obhut genommen und die Beamten konnten ermitteln, dass die 14-Jährige aus einer Jugendeinrichtung abgängig war.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: