Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Radfahrer im Fußgängertunnel am Bahnhof - Anzeige

Neumünster (ots) - Gestern Nachmittag wurden Beamte der Bundespolizei auf einen Radfahrer aufmerksam, der mit hoher Geschwindigkeit durch den Fußgängertunnel am Bahnhof fuhr. Nicht nur, dass im Tunnel die Durchfahrt für Radfahrer verboten ist, er musste auch im Slalom um die Passanten fahren.

Auf Anrufen reagierte der Mann nicht. Nur 30 Minuten später kam der Radfahrer erneut durch den Tunnel und konnte diesmal von den Bundespolizisten gestoppt werden.

Er wurde auf sein Fehlverhalten hingewiesen. Auch Reisende, die vom Bahnsteig kommen und ahnungslos in den Tunnel treten, könnten von dem Radfahrer touchiert werden.

Der 18-Jährige zeigte sich uneinsichtig und erhielt eine Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: