Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Elmshorn - Alkoholisierter Radfahrer fährt auf Menschenmenge in Fußgängertunnel zu

Elmshorn (ots) - Gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr mussten Beamte der Bundespolizei, die den Bahnhof Elmshorn bestreiften, gegen einen Radfahrer einschreiten, der mit hoher Geschwindigkeit und unkontrolliert auf eine Menschenmenge im Fußgängertunnel zufuhr.

Ein Zug mit Berufspendler war gerade im Bahnhof angekommen und die Reisenden liefen durch den Tunnel, als ein Radfahrer der augenscheinlich stark alkoholisiert war und unkontrolliert angefahren kam. Um vorbeugend tätig zu werden und auch weil der Verdacht einer Straftat im Raum stand, hielten die Beamten den Man an. Sie mussten sich ihm in den Weg stellen, um eine Kollision mit Reisenden zu verhindern. Die Bundespolizisten nahmen sofort deutlich Alkoholgeruch wahr.

Da der Mann sich nicht ausweisen konnte und auch keine Angaben zu seiner Person machte, wurde er mit in die Diensträume der Bundespolizei genommen. Dort wurde er gegenüber den Beamten noch handgreiflich und beschimpfte diese laufstark. Ein durchgeführter Atemakolholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille.

Zuständigkeitshalber wurde eine Streife des Polizeireviers Elmshorn angefordert.

Der 37-jährige Polen muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: