Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Alkoholisierter Pole hantiert mit Messer im Zug

Flensburg (ots) - Samstagabend gegen 19.30 uhr wurde die Bundespolizei über einen Mann im Zug von Kiel nach Flensburg informiert, der offensichtlich mit einem Messer hantierte. Reisende fühlten sich unwohl und hatten die Polizei verständigt.

Da der Zug bereit kurz vor Flensburg war, warteten bereits fünf Beamte der Bundespolizei bei Einfahrt des Zuges am Bahnsteig im Flensburger Bahnhof.

Bei dem Mann, der augenscheinlich alkoholisiert und war und sich aggressiv verhielt, wurde auch ein Einhandmesser festgestellt. Ein Atemalkoholtest bei dem 26-jährigen Polen ergab einen Wert von 2,10 Promille. Das Messer wurde sichergestellt. Des Weiteren lag noch eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft gegen ihn vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: