Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Flensburg mehr verpassen.

27.10.2015 – 12:36

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Pärchen raucht auf Zugtoilette-Frau wurde per Haftbefehl gesucht

Elmshorn (ots)

Gestern Abend gegen 21:15 Uhr bat die Zugbegleiterin der Nordbahn einen Beamten der Bundespolizei um Hilfe, weil sie in der Zugtoilette ein Pärchen beim Rauchen erwischt hatte. Der Beamte, der sich in Uniform auf dem Weg nach Hause befand, stellte die Personalien der beiden "Raucher" fest und es kam heraus, dass die 32 jährige Polin per Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht wurde. Sie hatte noch eine Geldstrafe von 259,- EURO zu bezahlen oder eine Haft von 37 Tagen abzusitzen.

Die Dame wurde durch den Bundespolizisten verhaftet und man verließ in Elmshorn gemeinsam den Zug. Auf dem Bahnsteig versuchte ihr Begleiter, ein 41 jähriger Mann aus Togo, die Festgenommene zu befreien, indem er den Beamten mehrfach schubste und bedrohte. Diese Angriffe konnten aber abgewehrt werden, so dass die Befreiung letztlich misslang. Zwischenzeitlich alarmierte Beamte der Landespolizei Elmshorn unterstützten ihren Kollegen und gemeinsam wurde das Pärchen für weitere Maßnahmen zur Wache verbracht.

Dort stellten die Beamten bei der Durchsuchung der Dame Diebesgut fest. Bei ihrem Begleiter fand man geringe Mengen Rauschgift in der Hosentasche.

Nach Strafanzeigen wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz konnte der 41 Jährige die Wache verlassen.

Die 32 jährige Frau wurde wegen Diebstahls angezeigt. Da sie die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde sie in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Heiko Kraft
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0160/8946178
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell