Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Jugendlicher mit 2,8 Promille zusammengebrochen

Flensburg (ots) - Am letzten Samstag gegen 11.00 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei von einer Personengruppe im Bereich des Flensburger Bahnhofs angehalten. Offensichtlich war ein Jugendlicher zusammengebrochen und lag auf dem Boden.

Die Beamten reagierten sofort und stellten fest, dass der 15-Jährige stark alkoholisiert war. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den Jugendlichen ins Krankenhaus. Erst bei Abfahrt des Rettungswagens gab der anwesende Vater sich zu erkennen.

Es stellte sich heraus, dass der Jugendliche 2,8 Promille im Blut hatte. Er und sein Vater waren mit der Gruppe aus Hamburg mit dem Zug angereist und wollten zum Fußballspiel. Gegen 20.00 Uhr verließen beide die Klinik.

Das zuständige Jugendamt wurde informiert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: