Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Regionalbahn fährt in Rinderherde

Flensburg (ots) - Gestern Abend gegen 22.30 Uhr erfasste die Regionalbahn auf der Strecke Jübek - Husum, Höhe Schwesing Bahnhof, sechs Jungrinder, die sich auf den Gleisen befanden. Die acht Reisenden, der Zugbegleiter und der Triebfahrzeugführer wurden nicht verletzt. Sechs Rinder verendeten bei dem Zusammenprall. Die Insassen des Zuges wurden durch die Feuerwehr evakuiert und mit einem Großtaxi zu ihrem Ziel gebracht. Die Strecke blieb für drei Stunden gesperrt. Am Zug entstand Sachschaden, er konnte aber aus eigener Kraft nach Husum fahren. Die Bundespolizei fing, zusammen mit dem Halter der Tiere, noch drei weitere entlaufene Rinder ein. Wie es den Tieren gelang, von der Weide zu entkommen, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Bernd Schindler
Telefon: +49 (0) 461 3132-105
mobil 0160 8946178
E-Mail: bernd.schindler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: