Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Alkoholisierter "Schwarzfahrer" schlagt Frau

Neumünster (ots) - Gestern Morgen gegen 11.15 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem bahnpolizeilichen Einsatz im ICE aus Flensburg gerufen. Der Zugbegleiter hatte einen Reisenden ohne Fahrkarte festgestellt, der keine Angaben zur Person machen wollte. Die Bundespolizisten warteten schon bei Ankunft des ICE auf dem Bahnsteig im Bahnhof Neumünster.

Auf Befragen gab der Mann an, seinen schwedischen Pass verloren zu haben. Gegenüber den Beamten und dem Zugbegleiter war er aggressiv und beschimpfte diese. Auch schien er alkoholisiert zu sein.

Nach Anzeigenerstattung wegen Erschleichen von Leistungen durfte er die Dienststelle der Bundespolizei verlassen. Aufgrund seines Verhaltens erteilten die Beamten ihm allerdings einen Platzverweis für den Bahnhof.

Kurze Zeit später hatten die Bundespolizisten abermals mit dem Mann zu tun. Er hatte, nachdem er eine 66-jährige Frau nach einer Zigarette gefragt hatte und ihm diese verweigert wurde, mit der Hand ins Gesicht geschlagen. Er wurde daraufhin in polizeiliches Gewahrsam genommen.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,8 Promille. Er wird sich jetzt zusätzlich wegen Körperverletzung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: