Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Reise eines Ägypters endet im Gefängnis

Neumünster (ots) - Samstagmorgen gegen 04.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster einen jungen Mann. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte wurde er zur Identitätsfeststellung zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Es stellte sich heraus, dass der 25-Jährige aus Ägypten mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Wuppertal gesucht wurde. Da er die Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 577,52 Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Neumünster eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: