Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Tarp - Ausweisloser Syrer versteckt sich im Zug unter Bett

Tarp (ots) - Gestern Abend gegen 22.45 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei vom Zugbegleiter des grenzüberschreitenden Zuges von Kopenhagen nach Hamburg auf Höhe Tarp angesprochen.

Dieser hatte bei der Fahrkartenkontrolle einen jungen Mann festgestellt, de sich unter einem Bett im Liegewagen versteckt hatte. Die Bundespolizisten fanden den Mann schließlich auch und forderten ihn auf, sich auszuweisen. Er konnte keine Ausweispapiere vorlegen und gab an Algerier zu sein.

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten schließlich eine dänische Asylkarte. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass der Algerier ein 17-jähriger Syrer war und schon Asylanträge in Schweden, der Schweiz und Dänemark gestellt hatte. Außerdem lag eine Aufenthaltsermittlung der Behörden aus Karlsruhe vor.

Er wurde nach Anzeigenerstattung wegen unerlaubtem Aufenthalt im Bundesgebiet an die dänische Polizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: