Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Flensburg - Brand im Steuerwagen eines Zuges

BPOL-FL: Flensburg - Brand im Steuerwagen eines Zuges
Die Feuerwehr bei der Brandbekämfung. Foto Bundespolizei

Flensburg (ots) - Heute Morgen gegen 01.00 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Brand in der Bahnabstellgruppe in Flensburg informiert. Bahnmitarbeiter hatten Qualm an einem abgestellten Regionalexpress festgestellt. Eine Streife der Bundespolizei erreichte sofort den Ereignisort und stellte starke Rauchentwicklung am Steuerwagen eines Zuges fest. Die Berufsfeuerwehr Flensburg und die Feuerwehr Engelsby erreichten kurz darauf den Einsatzort am Flensburger Bahnhof. Zunächst musste in der Abstellgruppe die Oberleitung (15000 Volt) abgeschaltet und durch die Feuerwehr geerdet werden. Im Anschluss wurde die Brandbekämpfung durchgeführt; der Qualm hatte sich mittlerweile auf einen Reisezugwagen ausgeweitet. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da zunächst mehrere hundert Meter Schlauchleitung gelegt werden mussten. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 02.00 Uhr beendet.

Die Bundespolizei und die Kriminalpolizei Flensburg haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die Bahnstrecke von und nach Flensburg war durch den Brand nicht beeinträchtigt. Der defekte Steuerwagen und ein Reisezugwagen mussten ausgesetzt werden, so dass der erste Zug nach Hamburg nur mit vier Reisezugwagen fahren konnte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: