Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Elmshorn - Bundespolizisten wecken schlafenden "Schwarzfahrer" im Zug

Elmshorn (ots) - Gestern Abend gegen 20.00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz in einer Regionalbahn aus Hamburg gerufen. Bei Eintreffen des Zuges im Bahnhof Elmshorn sprach die Zugbegleiterin die Beamten sofort an und machte sie auf eine schlafende Person aufmerksam, die offensichtlich keinen Fahrschein habe.

Die Bundespolizisten sprachen den Mann an, dieser reagierte jedoch nicht. Erst als die Beamten den Mann am Oberarm schüttelten, erwachte dieser, nahm die Beamten jedoch nicht richtig wahr.

Auf Befragen, ob er eine Fahrkarte hätte, verneinte er dieses. Die Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen wurde in der "Bundespolizeiwache" in Elmshorn aufgenommen. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 3,41 Promille. Vorsorglich wurde der 32-Jährige mit dem Rettungswagen ins Klinikum verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: