Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Flensburg - Drei ausweislose Somalier im Bahnhof aufgegriffen

Flensburg (ots) - Samstagmorgen gegen 10.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei drei Männer, die aus dem Zug aus Dänemark ausstiegen. Auf Verlangen konnte die Männer keine Ausweisdokumente vorwiesen. Da der Verdacht des unerlaubten Aufenthalts vorlag wurden alle Personen zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Die Ermittlungen ergaben, dass die drei somalischen Männer im Alter von 18 bis 26 Jahren, bereits Asylanträge in Malta gestellt hatten, dann nach Schweden weitergereist waren und nun zur Einreise am Flensburger Bahnhof erschienen waren.

Nach Anzeigenerstattung wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und richterlicher Vorführung wurden alle drei Männer in die Abschiebhaftanstalt Rendsburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: