Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Alkoholisierter Mann belästigt Reisende im Bahnhof - Bundespolizei schreitet ein

Neumünster (ots) - Gestern Abend gegen 19.45 Uhr wurde die Bundespolizei auf einem Mann aufmerksam, der offensichtlich Reisende im Bahnhof Neumünster belästigte und lautstark beschimpfte.

Die Beamten stellten den Mann zur Rede. Ihm wurde ein Platzverweis für den Bahnhof erteilt. Auch wurden ihm die Konsequenzen bei Nichteinhaltung des Betretensverbotes aufgezeigt. Kurze Zeit später wurde der 42-Jährige abermals im Bahnhof angetroffen, wie er immer noch Personen beleidigte. Als die Beamten ihn erneut ansprachen, zeigte der Mann sich uneinsichtig und begann nun die Bundespolizisten zu beleidigen.

Um den Platzverweis nun durchzusetzen wurden ihm Handschellen angelegt und er wurde auf die Wache verbracht. Auch dabei widersetzte er sich den polizeilichen Maßnahmen und versuchte die Beamten zu treten.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,42 Promille. Auf richterliche Anordnung wurde er jetzt in Gewahrsam genommen und schlief erstmal seinen Rausch aus. Er verließ die Dienststelle der Bundespolizei gegen 03.00 Uhr

Er muss sich jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: