Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Husum - Hilflose Person im Zug nicht ansprechbar

Husum (ots) - Gestern Nachmittag gegen 14.30 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei bei Ankunft einer Regionalbahn aus St. Peter Ording im Bahnhof Husum um Unterstützung gebeten. Eine hilflose Person lag mit dem Oberkörper auf dem Sitz, die Füße hingen auf dem gegenüberliegenden Sitzplatz.

Als die Bundespolizisten den Mann ansprachen, reagiert dieser jedoch nicht. Die Beamten stellten fest, dass die Vitalfunktionen erhalten waren, riefen jedoch vorsorglich einen Rettungswagen. Die fahndungsmäßige Überprüfung des aufgefundenen Ausweises ergab Hinweise auf Betäubungsmittelkonsum.

Der 45-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Durch die Maßnahmen erhielt der nachfolgende Zug 20 min. Verspätung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: