Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Schulbus fährt gegen Bahnschranke

Beim Zusammenprall mit der Bahnschranke wurde die Frontscheibe des Busses stark beschädigt. Foto Bundespolizei

Stedesand (ots) - Heute Morgen gegen 07.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg - Westerland gerufen. Ein Schulbus war witterungsbedingt gegen die Bahnschranke am Bahnübergang in Stedesand (Kreis Nordfriesland) gefahren. Der Busfahrer war mit seinem Schulbus beim Senken der Bahnschranke offensichtlich ins Rutschen gekommen, hatte den Schrankenbaum abgerissen und kam auf dem Bahnübergang zum Stehen. Glücklicherweise kam kein Zug, so dass der Fahrer den Bus aus dem Gefahrenbereich entfernen konnte.

Die Schulkinder und der 41-jährige Fahrer wurden nicht verletzt. Die Frontscheibe des Busses wurde stark beschädigt; am Schrankenbaum entstand ein Schaden von ca. 3000,- Euro. Die nachfolgenden Züge mussten aufgrund des defekten Bahüberganges mit verminderter Geschwindigkeit in diesem Streckenabschnitt fahren, so dass es zu geringfügigen Verspätungen kam.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: