Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

18.04.2019 – 15:04

Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der B 54

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0437

Auf der B 54 in Fahrtrichtung Süden hat sich am Donnerstagmorgen (18. April) ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignet. Verletzt wurde dabei niemand, die Richtungsfahrbahn musste jedoch an der Unfallstelle bis ca. 7.25 Uhr gesperrt werden.

Es war gegen 6 Uhr, als ein 34-Jähriger aus Hemer kurz hinter der Anschlussstelle Dortmund-Wellinghofen auf dem linken Fahrstreifen aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Sein Auto prallte dadurch gegen das einer 25-jährigen Wittenerin, die auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war. Ein 52-jähriger Dortmunder, der die linke Fahrspur befuhr, erkannte den Unfall und bremste sein Fahrzeug ab. Dies bemerkte ein 63-jähriger Dortmunder aus bislang ungeklärter Ursache zu spät und fuhr auf seinen "Vordermann" auf.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die B 54 musste an der Unfallstelle jedoch ebenso wie die Anschlussstelle Dortmund-Wellinghofen bis ca. 7.25 Uhr gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 17.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell