Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

07.02.2019 – 09:58

Polizei Dortmund

POL-DO: Nach Tötungsdelikt in Medebach: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

POL-DO: Nach Tötungsdelikt in Medebach: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0169

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Polizei Dortmund

Nach dem Tötungsdelikt in Medebach, zu dem bereits in mehreren Pressemitteilungen berichtet wurde, hat die Polizei am frühen Donnerstagmorgen (7. Februar) zwei Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um einen 21-Jährigen aus Medebach und seine 21-jährige Lebenspartnerin.

Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission hatten ergeben, dass die beiden nach der Tat nach Rumänien geflüchtet waren. Sie wurden mit einem europäischen Haftbefehl gesucht.

Am Donnerstag erfolgte nun in Siebenbürgen der Zugriff durch rumänische und Dortmunder Polizeibeamte. Im Rahmen der Festnahme wurden zudem vier Wohnungen durchsucht und auch das Fluchtfahrzeug, ein VW Transporter, gefunden. Die Beamten konnten Beweismittel beschlagnahmen, die nun im Zuge der weiteren Ermittlungen ausgewertet werden.

Zeitnah sollen die beiden Tatverdächtigen nach Deutschland überführt werden.

Die ermittelnde Mordkommission sucht weiterhin Zeugen. Insbesondere geht es um Hinweise dazu, woher sich Täter und Opfer kennen. Der Pressemitteilung ist ein Foto der beiden Tatverdächtigen Florin M. und Rebecca L. beigefügt. Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst in Dortmund unter Tel. 0231/132-7441.

Presseauskünfte erteilt lediglich die Staatsanwaltschaft Arnsberg, Herr Neulken.

https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung