Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

27.11.2018 – 10:27

Polizei Dortmund

POL-DO: Nach Auseinandersetzung: Schussabgabe am Heiligen Weg - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1577

Vor einem Firmengebäude an der Ecke Heiliger Weg/Kaiserstraße ist es am Montagabend (26. November) zu einer Auseinandersetzung zwischen mindestens zwei Personen gekommen. Dabei ist auch ein Schuss gefallen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Sie wurde gegen 17.35 Uhr alarmiert, weil Zeugen die Auseinandersetzung bemerkt hatten. Diese hatte offenbar zwischen zwei Männern begonnen, die sich demnach zunächst im Gebäude gestritten und geschlagen und die Räumlichkeiten dann verlassen hatten. Auf der Straße setzte sich die Auseinandersetzung Zeugenaussagen zufolge fort - möglicherweise unter Beteiligung weiterer Personen. Dabei fiel schließlich der Schuss.

Als die Beamten eintrafen, waren jedoch alle Beteiligten geflüchtet. Den Spuren vor Ort nach zu urteilen wurde bei der Auseinandersetzung mindestens eine Person verletzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Beteiligten machen können. Die Beteiligten werden als ca. 20 bis 30 Jahre alt und von arabischem Phänotyp beschrieben. Einer der Männer soll ca. 180 cm groß und von normaler Statur gewesen sein. Er hatte demnach kurzes dunkles Haar, einen Bart und war mit einer grauen Jacke bekleidet. Möglicherweise spielte bei ihrer Flucht ein grauer oder schwarzer SUV - vermutlich ein Range Rover - eine Rolle.

Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund