Polizei Dortmund

POL-DO: Verdächtige Ladetätigkeiten - Polizei ertappt mutmaßliche Hehler

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0730

Richtige Zeit, richtiger Ort - aus Sicht der Polizeibeamten zumindest, die am gestrigen Abend (16. Mai) auf drei Männer aufmerksam wurden, die auf einem Parkplatz an der Provinzialstraße verdächtige Ladetätigkeiten durchführten.

Um 19 Uhr entdeckten zivile Polizeibeamte zwei nebeneinander parkende Fahrzeuge, an denen ein Trio Pakete umlud: Von einem BMW in einen Mercedes. Die Kartons waren auffällig mit dem Namen einer Automarke beschriftet. Die Polizeibeamten entschlossen sich, die Männer und die Autos zu kontrollieren.

Auf ihre Ladetätigkeiten angesprochen reagierten die Drei mit recht abenteuerlichen und widersprüchlichen Aussagen. Diese reichten von "Wir haben uns getroffen um gemeinsam essen zu gehen" über "Wem der Mercedes gehöre, wisse man nicht" bis hin zu "Es handele sich um Bestellungen aus dem Ausland, die heute übergeben wurden"... und einige Aussagen mehr.

Kurzerhand schauten die Beamten in die in dem Kofferraum des Mercedes aufgefundenen Kartons hinein und staunten nicht schlecht, als sie auf Original verpackte Ware (verschiedene Sensoren, Injektoren und Kompressoren) in Originalkartons mit Barcodes und Versandklebeetiketten im Gesamtwert von geschätzten 6000,- Euro stießen. Den Schlüssel für den Mercedes - von dem angeblich niemand wusste, wem er gehöre - hatte sie zuvor bei dem 33-jährigen Tatverdächtigen aufgefunden.

Die Ware stellten die Polizeibeamten sicher. Das Trio (33 aus Marl, 45 aus Gelsenkirchen und 47 aus Essen) wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: