Polizei Dortmund

POL-DO: Meschede
Dortmund Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Polizei Dortmund: Brandsätze auf Vereinsgebäude geworfen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0390

Wie bereits mit den Pressemeldungen der Staatsanwaltschaft Arnsberg, der Polizei Hochsauerlandkreis und der Polizei Dortmund berichtet ( siehe auch: https://www.presseportal.de/print/3887809-print.html?type=polizei ; https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3888165 ) warfen Unbekannte mehrere Brandsätze gegen die Fassade eines Gebäudes, in dem sich Räumlichkeiten eines türkischen Kulturvereins befinden.

Die drei Tatverdächtigen, die nach dem Brand am türkischen Kulturverein in Meschede am frühen Morgen des 11.03.2018 festgenommen worden waren, sind heute auf freien Fuß gesetzt worden. Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen besteht kein dringender Tatverdacht mehr. Ein zwischenzeitlich ins Netz gestelltes Handyvideo zeigt zwei Täter bei der Ausführung der Tat. Die Festgenommenen können hierauf nicht identifiziert werden. Die Beschuldigten hatten eine Tatbeteiligung abgestritten. Ihre Angaben zum Ablauf des Tatabends decken sich weitgehend mit Zeugenaussagen und der Auswertung sichergestellter Beweismittel. Die Ermittlungen nach den Tätern dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: