Polizei Dortmund

POL-DO: Jugendlicher auf die Straße vor Auto gerannt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0304

Ein 13-jähriger Dortmunder ist gestern Nachmittag (21. Februar) auf der Hörder Bahnhofstraße gegen ein Auto gerannt. Der Junge verletzte sich dabei leicht.

Ersten Angaben zufolge stand der Dortmunder zunächst an der Bushaltestelle der Hörder Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Osten. Als er bemerkte, dass sein Bus auf der anderen Straßenseite anhielt, rannte er auf die Straße, um diesen noch zu erwischen. Vermutlich achtete er dabei jedoch nicht auf den Verkehr.

Eine 62-jährige Dortmunderin fuhr zur gleichen Zeit, etwa gegen 16.10 Uhr, mit ihrem Auto auf der Hörder Bahnhofstraße. Sie kam aus Richtung Hochofenstraße. Plötzlich hörte sie einen lauten Knall. Die Frau hielt sofort an, stieg aus dem Auto und sah den Jungen auf dem Boden liegen.

Ersthelfer kümmerten sich am Unfallort um den Verletzten. Ein Rettungswagen fuhr den Jungen anschließend in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er dieses wieder verlassen.

Die Hörder Bahnhofstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Osten gesperrt werden.

An dem Auto entstand leichter Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: