Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

19.02.2018 – 16:46

Polizei Dortmund

POL-DO: Raub in Hörde - Zeugen gesucht!

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0292 Drei bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Samstag (17. Februar) einen 12-Jährigen in Dortmund-Hörde ausgeraubt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Ermittlungen zufolge ging der Junge am frühen Abend gegen 17.45 Uhr mit seinem ebenfalls 12-jährigen Freund über die Piepenstockstraße, als ihn die späteren Tatverdächtigen ansprachen. Dabei machte das Trio keinen Hehl daraus, aus welchem Grund sie die beiden Freunde anhielten. Sie hatten es auf die Umhängetasche des Dortmunders abgesehen. Unter Androhung von Schlägen forderten sie den Jungen auf, die Tasche abzugeben. Als sich der 12-Jährige jedoch weigerte, halfen die Tatverdächtigen nach. Sie zerrten an der Tasche und nahmen diese an sich. Anschließend rannten sie über die Piepenstockstraße in Richtung Norden.

Zeugenaussagen zufolge waren alle Tatverdächtigen etwa 12 bis 15 Jahre alt und ca. 1,60 m groß. Ein Junge aus der Gruppe war blond und dick. Er trug zur Tatzeit ein weißes Oberteil und eine dunkle Jacke. Die beiden anderen waren schlank und hatten ein südländisches Aussehen. Einer trug eine braune Gucci-Baseballkappe und eine braune Kapuzenjacke, der andere eine schwarze Jacke und eine rote Nike-Kappe.

Können Sie Hinweise zur Tat oder den drei Flüchtigen geben, dann melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0231-132-7441 bei der Dortmunder Kriminalwache.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung