Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

05.12.2017 – 17:54

Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichen EC-Karten-Betrügern

  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1342

Die Polizei Dortmund fahndet mit Lichtbildern nach zwei mutmaßlichen EC-Karten-Betrügern.

Das Pärchen steht im Verdacht, mit einer EC-Karte Geld abgehoben zu haben, die kurz zuvor einer 81-jährigen Dortmunderin gestohlen worden war. Der Diebstahl fand am Vormittag des 1. Juli im Zentrum von Dortmund-Hombruch statt (genauer Tatort nicht bekannt). Nur kurze Zeit später hob das Pärchen den ersten Ermittlungen zufolge offenbar an Geldautomaten der Volksbank in Hombruch und der Commerzbank in Hombruch insgesamt einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag ab.

Die tatverdächtige Frau wird als 20 bis 27 Jahre alt, maximal 165 cm groß, schlank mit dickem Bauch (eventuell echte oder vorgetäuschte Schwangerschaft), mit hellen, leicht orange gefärbten Haaren, Pferdeschwanz und osteuropäischem Teint beschrieben. Sie trug zur Tatzeit eine Bluejeans, ein dunkles Oberteil, eine dunkle Jacke, einen beigefarbenen Schal mit weißen Streifen (Burberry-Muster) und einen hellen Jutebeutel. Die Frau wurde von einer Videokamera am Geldautomaten festgehalten, der Mann schien sich absichernd im Hintergrund aufzuhalten. Er wird als Anfang 20, ca. 176 bis 180 cm groß, hager, mit dunklen Haaren und osteuropäischem Teint beschrieben. Er trug zur Tatzeit ein helles Sweatshirt mit Reißverschluss und Camouflage-Muster, eine graue Jeans sowie eine dunkle Kappe mit Muster.

Können sie Angaben zu den beiden Tatverdächtigen und/oder ihrem Aufenthaltsort machen? Dann melden Sie sich bitte beim hiesigen Kriminaldauerdient unter Tel. 0231/132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung