Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

17.11.2017 – 20:07

Polizei Dortmund

POL-DO: Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall mit beteiligtem Streifenwagen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1252

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag (17. November) in der Dortmunder Innenstadt sind drei Personen leicht verletzt worden. An dem Unfall war auch ein Streifenwagen der Polizei Dortmund beteiligt.

Dieser befand sich gegen 14 Uhr auf der Anfahrt zu einem Einsatz. Unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten fuhr der 29-jährige Fahrer den ersten Erkenntnissen zufolge auf dem Königswall aus Richtung Süden kommend in die Kreuzung mit der Schmiedingstraße ein. Ein entgegenkommender 77-jähriger Dortmunder wollte zum selben Zeitpunkt gerade nach links in die Schmiedingstraße einbiegen. Beide Fahrzeuge konnten einen Zusammenstoß offenbar nicht mehr vermeiden. Durch die Wucht des Zusammenpralls kam das Auto des 77-Jährigen von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Stromkasten. Auf dem nördlichen Gehweg der Schmiedingstraße kam es schließlich zum Stehen.

Der 29-Jährige sowie seine Beifahrerin, eine 50-jährige Polizeibeamtin, und der 77-Jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Auf der Kreuzung kam es im Rahmen der Unfallaufnahme zu Sperrungen.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 47.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung