Polizei Dortmund

POL-DO: Autofahrer flüchtet vor Verkehrskontrolle - in gestohlenem Wagen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1211

Dass sich ein 54-Jähriger mit einem Fahrzeug in der Nacht zu Dienstag (7. November) einer Verkehrskontrolle der Polizei Dortmund entzogen hat, ist im Nachhinein betrachtet nicht wirklich überraschend. Die Aktion endete für den Mann jedenfalls im Endeffekt hinter schwedischen Gardinen.

Es war gegen 1.25 Uhr, als Polizeibeamte den BMW im Bereich Dortmund-Eving anhalten und kontrollieren wollten. Dazu hatte sein Fahrer jedoch wenig Lust und fuhr weiter. An dieser Weiterfahrt konnten ihn auch ein hinter ihm fahrender Streifenwagen und dessen Anhaltezeichen erst einmal nicht hindern. Am Ende einer Verfolgungsfahrt, unter anderem über Lindenhorster Straße und der Fürst-Hardenberg-Allee, fanden die Beamten den BMW schließlich auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage an der Holthauser Straße.

Den Mann, den sie zuvor noch am Steuer beobachtet hatten, sahen sie noch in die Anlage flüchten. Dort verloren die Beamten ihn zunächst aus den Augen. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung war seine Flucht dann trotzdem beendet: Im Bereich Lütge Heidestraße trafen Beamte kurze Zeit später auf einen Mann, dessen Aussehen zur Beschreibung des BMW-Fahrers passte, und dessen Kleidung über und über mit Pflanzenteilen beschmutzt war. Hierfür und für seinen Aufenthalt in diesem Bereich zu so später Stunde hatte er keine wirklich gute Erklärung. Aus diesem Grund und aufgrund eines gegen ihn bestehenden Haftbefehls wegen Hehlerei nahmen ihn die Beamten fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam.

Die weiteren Ermittlungen an der Anschrift des Fahrzeughalters ergaben, dass der Wagen zuvor in den späten Abendstunden an der Hellerstraße in Kirchhörde gestohlen worden war.

Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern weiterhin an.

Der 54-Jährige ohne festen Wohnsitz befindet sich derweil wegen des bestehenden Haftbefehls in einer Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: