Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

23.10.2017 – 12:53

Polizei Dortmund

POL-DO: Wachmann bei Kontrollgang angegriffen - Polizei fahndete mit Hubschrauber

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1157

Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Sonntagabend (22. Oktober) einen Wachmann auf einem Gelände in der nördlichen Dortmunder Innenstadt angegriffen. Mit einem spitzen Gegenstand stach der Unbekannte auf den 42-Jährigen ein - doch der Dortmunder trug einen Schutzengel in seiner Brusttasche.

Ersten Ermittlungen zufolge kontrollierte der Wachmann eine Baustelle im Bereich der Mindener Straße. Etwa gegen 22.45 Uhr bemerkte er einen ausgelösten Bewegungsmelder im Bereich der Baucontainer. Als der 42-Jährige nachschaute, griff ihn ohne Vorankündigung eine dunkel gekleidete Gestalt an. Der Unbekannte rammte ihm einen spitzen Gegenstand in die Brust und flüchtete vom Tatort.

Erst später erkannte der Wachmann, wie viel Glück er bei der Attacke des Unbekannten hatte. Der spitze Gegenstand durchtrennte mühelos das Gewebe seiner Jacke - allerdings nicht die Schale seines Smartphones.

Die Polizei umstellte unmittelbar das Gelände und suchte nach dem unbekannten Angreifer. Unterstützt wurden die Kollegen dabei von einem Diensthund und einem Polizeihubschrauber. Jedoch befindet sich der Angreifer weiterhin auf der Flucht.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Aufenthaltsort des Angreifers geben können, melden sich bitte bei der Dortmunder Kriminalwache unter der Rufnummer 0231-132/7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung