Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

31.08.2017 – 09:53

Polizei Dortmund

POL-DO: Mutmaßliche Automatenaufbrecher festgenommen - Polizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0940

Die Dortmunder Polizei hat am Dienstag (29.8.) in Dortmund-Aplerbeck drei mutmaßliche Automatenaufbrecher vorläufig festgenommen. Nun suchen die Beamten weitere Zeugen und mögliche Geschädigte.

Ersten Erkenntnissen zufolge bemerkten Zeugen gegen 3.10 Uhr einen schwarzen Opel auf einem Tankstellengelände an der Schüruferstraße (nahe der Apelbachstraße). Ein Mann stieg aus und hielt sich danach verdächtig hinter dem Gebäude auf.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten ihn (29, aus Bottrop) kurz darauf auf frischer Tat festnehmen, als er gerade den Münzautomaten eines Hochdruckreinigers aufbrach. Im besagten Opel trafen sie zudem auf eine 17-Jährige und einen 25-Jährigen (beide aus Oberhausen), die offenbar auf die Rückkehr des Bottropers warteten.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten diverses Einbruchswerkzeug. Sie nahmen das Trio vorläufig fest und brachten alle ins Polizeigewahrsam. Im Rahmen erster Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf mögliche weitere betroffene Tankstellen im Bereich Dortmund und Umgebung.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen mussten die 17-Jährige und der 29-Jährige wieder entlassen werden. Gegen den 25-Jährigen lag ein Haftbefehl vor. Da er den geforderten Geldbetrag nicht zahlen konnte, führte ihn sein Weg in die Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen gegen die Drei dauern an.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder möglichen weiteren Taten - mutmaßlich in der Zeit vom 1. bis 28. August - geben können, wenden sich bitte an die Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441. Gleiches gilt für etwaige Geschädigte, die ebenfalls einen Automatenaufbruch auf ihrem Gelände feststellen konnten und/oder auffallend weniger Münzgeld darin vorgefunden haben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung