Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

11.08.2017 – 17:31

Polizei Dortmund

POL-DO: Einbrecher von Hausbewohnern entdeckt - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0874

Laute Geräusche sorgten bei einer 34-jährigen Dortmunderin heute Morgen (11.8.) gegen 6.55 Uhr für einen abrupten Start in den Tag.

Die Hausbewohner am Sunderweg in Dortmund schlummerten noch als sich ein Einbrecher Zutritt zum Haus verschaffte. Nach Angaben der Zeugin wurde sie von lautem Gepolter wach und sah nach. Auf der Suche nach der Ursache entdeckten sie und eine Nachbarin durchwühlte Räume, zurechtgelegte Beute und einen flüchtenden Einbrecher. Über den Notruf alarmierten sie die Polizei, die kurz drauf eintraf.

Im Rahmen der Fahndung nach einem unbekannten Mann, dem mutmaßlichen Einbrecher, stellten die Polizeibeamten einen Tatverdächtigen fest. Der 37-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland, wurde vorläufig festgenommen.

Bei der Spurensuche am Tatort stellten die Polizeibeamten fest, dass der Einbrecher sich seine ausgewählte Tatbeute im Objekt bereits zurecht gesucht und deponiert hatte: Die Räume hatte er durchsucht, die Schränke durchwühlt und seine Beute (ein Fahrrad und Elektronikartikel) im Erdgeschoss zwischengelagert. Dem Abtransport des Diebesgutes fuschte aus Sicht des Einbrechers die Polizei dazwischen. Der Festgenommene wurde zum Polizeigewahrsam transportiert.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung