Polizei Dortmund

POL-DO: Auseinandersetzung an der Münsterstraße: 19-Jähriger mit Messer lebensgefährlich verletzt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0847

Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

Zwischen zwei 19-jährigen Dortmundern ist es am Donnerstagnachmittag (3. August) gegen 15.40 Uhr in Dortmund, Münsterstraße, zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. In deren Verlauf stach der 19-jährige Beschuldigte mit einem Messer einmal auf den gleichaltrigen Geschädigten ein und verletzte ihn lebensgefährlich.

Der Beschuldigte konnte nach kurzer Flucht von einem Tatzeugen bis zum Eintreffen der Polizeikräfte festgehalten werden. Er wurde vorläufig festgenommen.

Der Geschädigte wird zurzeit im Krankenhaus behandelt, es besteht Lebensgefahr. Die Motivlage ist noch unklar.

Der Sachverhalt wird durch eine Mordkommission der Polizei Dortmund bearbeitet. Die Ermittlungen dauern an.

Presseauskünfte erteilt ausschließlich die Staatsanwaltschaft Dortmund. Staatsanwalt Giesenregen ist ab morgen (4. August) unter Tel. 0231/926-26014 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: