Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

17.07.2017 – 16:03

Polizei Dortmund

POL-DO: Mordkommission ermittelt nach Auseinandersetzung am Dortmunder Hauptbahnhof

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0780

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund.

Am Sonntag (16.7.) kam es im Bereich des Dortmunder Hauptbahnhofs gegen 11 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 19-Jährigen und einem 20-Jährigen. Im Verlauf des Streits stach der 19-jährige Beschuldigte einmal auf seinen Kontrahenten ein und verletzte diesen am Oberkörper. Der Verletzte konnte sich in die Bahnhofshalle retten und musste ärztlich versorgt werden. Es bestand zunächst Lebensgefahr.

Der Tatverdächtige konnte in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Als Motiv gab der Beschuldigte an, der 20-Jährige habe ihm vor einiger Zeit Geld gestohlen. Heute erließ die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Dortmund auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund gegen den Beschuldigten einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Zuständige Staatsanwältin ist Sandra Lücke, 0231 926 26121.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund