Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46

Sprockhövel, Schwelm (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46 wurden gegen 15:30 Uhr ...

16.07.2017 – 12:19

Polizei Dortmund

POL-DO: 14-Jährigem das Handy geraubt - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0776

Unbekannte haben einem 14-jährigen Jugendlichen aus Castrop-Rauxel am Samstagabend (15. Juli) in Dortmund das Handy geraubt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Der Jugendliche hielt sich gegen 18.55 Uhr im Bereich der U-Bahn-Haltestelle "Westfalenhallen" auf. Dort sprachen ihn zwei weitere Jugendliche an und wollten die Uhrzeit wissen. Der 14-Jährige schaute auf sein Handy. Einer der beiden Unbekannten riss ihm dies daraufhin aus der Hand und rannte zunächst weg. Er kam jedoch wieder und gab dem Jugendlichen sein Handy zurück - mit der Angabe, es habe sich nur um einen Scherz gehandelt. Nachdem alle drei sich unterhalten hatte, machten die Unbekannten jedoch Ernst. Einer der beiden schubste den 14-Jährigen und der andere griff erneut nach dem Mobiltelefon. Anschließend flüchteten sie den ersten Zeugenangaben zufolge in Richtung des Parkplatzes D 1.

Laut Zeugenbeschreibung waren beide Täter ca. 14 Jahre alt und hatten eine südländische Erscheinung. Sie hatten dunkle Haare. Einer war ca. 170 cm groß und trug eine Bomberjacke, eine schwarze Käppi falsch herum aufgesetzt, schwarze Schuhe sowie eine Jogginghose. Der zweite war etwas kleiner sowie korpulenter und trug ein weißes T-Shirt mit rotem und orangenem Strich.

Zeugen, die Angaben zu den Unbekannten machen können, werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu wenden.

Hinweis für Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, Montag bis Freitag, 7 bis 21 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung