PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

27.02.2017 – 14:14

Polizei Dortmund

POL-DO: Auseinandersetzung in Dortmund-Mengede: Tatverdächtige entlassen

DortmundDortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0255

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

Wie mit den Pressemitteilungen Nr. 0249 und 0250 berichtet, ist es in der Nacht zu Sonntag (26. Februar) zu einer Auseinandersetzung am Bahnhof Dortmund-Mengede gekommen. Die fünf festgenommenen Tatverdächtigen wurden mittlerweile aus dem Polizeipräsidium entlassen.

Nach bisherigen Ermittlungen und der insoweit geständigen Einlassung ist davon auszugehen, dass der 17-Jährige aus Castrop-Rauxel den 17-jährigen Dortmunder und seinen 18 Jahre alten Begleiter mit einem Messer, das sichergestellt werden konnte, verletzt hat. Da der 17-Jährige aus Castrop-Rauxel einen festen Wohnsitz hat, noch zur Schule geht und sich freiwillig der Polizei gestellt hat, wurde seine Entlassung aus dem Polizeipräsidium aufgrund eines fehlenden Haftgrundes angeordnet.

Die Ermittlungen und zahlreichen Vernehmungen haben ergeben, dass an dem Tatgeschehen auf der Seite des 17-Jährigen aus Castrop-Rauxel zumindest noch dessen 19-jähriger Bruder und ein 16 Jahre alter Freund aus Dortmund beteiligt waren. Beide Mittäter haben auf die Geschädigten eingeschlagen, der 16-Jährige auch mindestens einmal mit einem Golfschläger.

Der zuständige Staatsanwalt Henner Kruse ist für weitere Nachfragen über das Pressehandy der StA Dortmund zu erreichen.

Siehe auch: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3570692

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3570760

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund