Polizei Dortmund

POL-DO: Angriff von hinten, Dortmunder ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1336

Zwei bislang unbekannte Personen griffen in der Nacht auf den gestrigen Montag (17.Oktober) einen 59-jährigen Dortmunder in der Clausthaler Straße an. Der Mann wurde gewürgt und nach Wertsachen durchsucht.

Nach ersten Erkenntnissen näherten sich gegen 1:30 Uhr die beiden Tatverdächtigen von hinten. Einer hielt dem Opfer den Mund zu und würgte ihn zudem am Hals. Dabei durchsuchten die Täter dessen Hosentaschen nach Bargeld ab. Der 59-jährige konnte sich jedoch aus der Umklammerung befreien und laut um Hilfe rufen. Dabei verletzte er sich leicht an der Schläfe und dem rechten Unterarm. Die beiden Männer flüchteten daraufhin über die Steigerstraße in westliche Richtung. Sie raubten dem Dortmunder eine geringe Menge Bargeld sowie dessen Brille.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Männern geben können. Nach ersten Zeugenaussagen soll es sich bei den beiden Tatverdächtigen um ca. 20 Jahre alte Männer nordafrikanischer Herkunft handeln. Beide waren ca. 1,80 m groß und mit einem roten sowie einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst zu jeder Tageszeit unter der Rufnummer 0231-132 7441 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: