Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

08.10.2016 – 14:52

Polizei Dortmund

POL-DO: Versammlungen in Dortmund - Meldung 3

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1302

Die Anreisephase der Versammlung GsD neigt sich dem Ende zu. Derzeit befinden sich über 600 Versammlungsteilnehmer in der Bahnhofstraße, dem Ort der Standkundgebung. Die Versammlungsteilnehmer wurden in auf dem Königswall aufgebauten Zelten gesichtet, selektiv durchsucht und anschließend der Versammlung zugeführt.

Ein Versammlungsteilnehmer GsD auf der Anreise zeigte bei der Ankunft am Bahnhofsvorplatz den Hitlergruß. Die Personalien wurden festgestellt und eine Anzeige gegen ihn gefertigt. Er erhielt einen Platzverweis und darf die Versammlung nun nicht mehr aufsuchen.

Ein weiterer Versammlungsteilnehmer wurde von der Polizei vorläufig festgenommen nachdem er Polizeibeamte lautstark beschimpft und beleidigt hatte.

Die Versammlung Blockado mit geschätzten ca. 250 Teilnehmern setzte sich gegen 13.30 Uhr in Richtung Kampstraße / Katharinentreppe in Bewegung.

Die von Kurden angemeldete Versammlung die um 14 Uhr am Nordausgang Hauptbahnhof starten sollte, wurde bis jetzt von ca. 100 Teilnehmern aufgesucht.

Das Bürgertelefon wird auch heute sehr gut angenommen. Viele Bürgerinnen und Bürger wenden sich mit allgemeinen informatorischen Fragen rund um das Versammlungsgeschehen an die Polizeibeamten (Parken, Anfahrtswege, Verkehrsbeeinträchtigungen).

Der Königswall ist seit ca. 13.30 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Sperrung dauert weiterhin an.

Die Dortmunder Polizei veröffentlicht fortlaufend entsprechende Informationen über soziale Netzwerke, Pressemeldungen. Bitte beachten Sie diese!

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund