PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Dortmund mehr verpassen.

24.09.2016 – 18:48

Polizei Dortmund

POL-DO: Versammlungsgeschehen 24.9.2016 - Abschlussmeldung - Stand 18.45 Uhr

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1240

Die Versammlung "Es reicht - Rechte Gewalt stoppen in Dortmund und anderswo" ist um 18.40 Uhr im Bereich der Reinoldikirche mit einer Abschlusskundgebung beendet worden. Die Polizei blickt auf einen friedlichen und störungsfreien Verlauf mit in der Spitze bis zu rund 2.000 Teilnehmern zurück.

Polizeipräsident Gregor Lange lobte die heutige Protestkultur: "Rund 2.000 Menschen haben das wahre Gesicht Dortmunds gezeigt, indem sie friedlich gegen den Rechtsextremismus Flagge gezeigt haben!"

Parallel zu den Maßnahmen rund um die Versammlung hat die Polizei den gesamten Tag über auch den Bereich Dortmund-Dorstfeld im Fokus gehabt und ist dort bei Störungen durch Rechtsextremisten konsequent eingeschritten.

So kontrollierten Beamte heute Mittag vier Personen, die dem rechten politischen Spektrum zuzuordnen sind, auf der Emscherstraße. Bei ihnen fanden sie mehrere Schlagwaffen. Diese wurden sichergestellt und entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Die betroffenen Personen erhielten zudem einen Platzverweis.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 1020
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Storys aus Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund